3 großartige Tipps für den Nudisten Lifestyle

teilen auf:

3 einfache Wege, um jetzt einen nackten Nudisten Lebensstil zu praktizieren.

Meine öffentliche Nacktreise begann vor nicht allzu langer Zeit. Vor etwa zwei Monaten beschloss ich, dass es an der Zeit war, diese Nackt-Selbstliebe auf die nächste Stufe zu heben, und in der heutigen Zeit bedeutet das, sie ins Internet zu tragen. Am Anfang war es lächerlich beängstigend, vor allem, weil ich gerade aus einer fast einjährigen Social Media Pause kam. Ich war von der IG-Welt, den Stalkern und meinen eigenen entwürdigenden Vergleichen verbrannt worden, also war ich skeptisch, noch einmal in diese falsche, kuratierte Welt zu springen.

Aber dieses Mal wollte ich es anders machen. Ich beschloss, es auf meine Art zu machen, und das bedeutete Anonymität und Grenzen, Grenzen, Grenzen. Ich schwor mir, dass ich nie wieder zulassen würde, dass Social Media mich davon abhält, mein Leben in der Gegenwart zu leben, und wenn ich es doch tun würde, würde ich den Stecker ziehen. Das bedeutete auch, dass ich mein Telefon und meine Nachrichten nur ein paar Mal am Tag überprüfte und alle Benachrichtigungen abschaltete.

So weit, so gut, wie man so schön sagt, und ich genieße wirklich die Verbindungen, die ich geknüpft habe und die unglaubliche Body-Positive-Nude-Community, die überall auf der Welt lebendig ist. Mir wurde klar, dass ich mit meinem Wunsch, so oft wie möglich nackt zu sein, keineswegs einzigartig bin, und diese Entdeckung begeistert mich ungemein. Ja, es gibt andere wie mich, die sich selbst schätzen und lieben – ungefiltert, roh, echt und natürlich – und stolz sind, diese Botschaft zu verbreiten.

Die Nudisten Community ist offen und frei
Die Nudisten Community ist offen und frei

Ich fühle mich nicht länger wie auf einer Insel, ganz allein, während ich versuche, mich in einer Welt zurechtzufinden, in der ich das Gefühl habe, nicht dazuzugehören. An alle, die das hier lesen und meine Reise bis jetzt verfolgt haben, sage ich von ganzem Herzen Danke.

Eine Frage, die mir häufig gestellt wird, ist, wie ich meine Nacktreise begonnen habe und wie andere das Gleiche tun können, besonders wenn sie das Gefühl haben, dass ihre Freunde oder Familien das nicht gutheißen würden. (Ich habe es verstanden! 99,99% der Menschen in meinem “echten Leben” haben keine Ahnung von That Naked Yogi und haben noch nie ein Nacktfoto von mir gesehen, und im Moment ist das genauso, wie ich es mag.) Kurz gesagt, ich habe einfach das getan, was sich intuitiv richtig angefühlt hat, und ich habe beschlossen, mein Leben als Nudist entsprechend zu leben.

Nudisten praktizieren Nackt Yoga am Strand
Nudisten praktizieren Nackt Yoga am Strand

Hier sind drei kleine Ratschläge für Nudisten, die ich bisher gelernt habe, für alle, die sich regelmäßiger nackt machen wollen:

  1. Fang zu Hause an. Das ist eine Selbstverständlichkeit, aber ich habe das Gefühl, dass ich diesen goldenen Nugget nicht auslassen kann. Unser Zuhause ist (normalerweise) der Ort, an dem wir uns am wohlsten fühlen und die meiste Privatsphäre haben, also macht es Sinn, hier mit dem Nacktsein zu beginnen. Tanze nackt in deinem Schlafzimmer herum. Mache dich morgens nackt fertig und ziehe dich erst an, wenn du aus der Tür gehst. Wenn du alleine oder mit einem Partner lebst, fange an, die Hausarbeit nackt zu erledigen. Iss nackt. Mache so viel wie möglich unbekleidet und beobachte, wie achtsam und wertschätzend du mit deinem schönen Körper umgehst.
  2. Werde Mitglied in der Nudisten-Nackt-Community. Eröffne einen anonymen Account (mit einer anderen E-Mail-Adresse) und folge nur denen, die dich ansprechen. Recherchiere Online-Gruppen und Foren, die über Nacktheit sprechen und lass dich von anderen inspirieren, die bereits das tun, was du tun möchtest. Meine eigene Reise wurde zuerst von Nude Yoga Girl inspiriert, aber seitdem habe ich hunderte von anderen Accounts von Leuten entdeckt, mit denen ich mitschwinge. (Anmerkung: Ich habe festgestellt, dass Twitter die beste Plattform für mich ist, da ich dort unbearbeitete Fotos und Videos posten kann.)
JETZT LESEN  In 4 Wochen durch Nackt-Yoga mehr Elastizität
Die Community für stilvolle Erotik
  1. Raus in die Natur. Dies könnte ein wenig Arbeit erfordern, besonders wenn du in einer Gegend oder einem Land lebst, in dem öffentliche Nacktheit verpönt (aka illegal) ist. Finde ein privates Plätzchen im Wald, an einem einsamen Strand oder in deinem Hinterhof, wo du dich auch nur für ein paar Minuten ausziehen kannst. Ich lebe in den USA, wo Nacktbadestrände extrem selten sind, aber eine meiner Lieblingsbeschäftigungen ist es, mich nach Einbruch der Dunkelheit an den Strand zu schleichen und nackt zu baden. Es ist der unglaublichste Rausch und das Gefühl, draußen nackt zu sein, ist so befreiend und befreiend, ich kann es nicht in Worte fassen.

Fazit: Wenn du den Wunsch verspürst, dich nackt auszuziehen, dann tu es einfach! Je mehr du in der Lage bist, die Freiheit zu spüren und dich selbst dafür zu schätzen, wer du bist – nicht nur dafür, wie dein Körper aussieht – desto mehr und mehr wirst du dieses Gefühl erleben wollen. Fang klein an und gehe von dort aus weiter. Vielleicht findest du heraus, dass es viel, viel mehr Möglichkeiten gibt, dich nackt zu zeigen, als du jemals für möglich gehalten hättest.

Wie fandest Du diesen Nackt-Yoga Artikel / Video?

/ 5 Bewertungen: 4.6

Your page rank:

Viele unzensierte Nackt-Yoga & Fitness Videos und Fotos
0 +
Nackt Yoga Videos
0 +
Zufriedene Nackt Yogis
0 +
Nackt Yoga Fotos

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top