Abhyanga in der Wellness-Routine

Ich habe Abhyanga in meiner Wellness-Routine ausprobiert und es war eine Offenbarung

Abhyanga nicht Ayahuasca!

Selbst­für­sor­ge bzw. Selbst­lie­be ist zu einem Kon­zept gewor­den, bei dem es mehr um die Ver­klei­dung auf Insta­gram geht als um ech­te Aus­zei­ten für Dich selbst.

Wir schuf­ten online und ver­su­chen, uns zu bewei­sen, dass wir tat­säch­lich zen sind und die Natur, das Malen oder Yoga lie­ben. Aber es darf kei­ne Ver­wechs­lung zwi­schen Selbst­be­zo­gen­heit und Selbst­lie­be geben, und ich begann, die­se Unter­schei­dung zu verlieren.

Es war also rei­ner Zufall, dass ich wäh­rend mei­ner hek­ti­schen Well­ness-Recher­che auf Abhyan­ga – die ayur­ve­di­sche Selbst­mas­sa­ge – stieß. Die Pra­xis ist in der indi­schen Tra­di­ti­on ver­wur­zelt und exis­tiert seit über 5.000 Jah­ren, um Geist, Kör­per und See­le in Ein­klang zu bringen.

Selbstmassage mit Öl
Abhyan­ga Selbst­mas­sa­ge mit Öl

Abhyan­ga bedeu­tet wört­lich über­setzt “Selbst­mas­sa­ge mit Öl”.

Tra­di­tio­nell besteht die Pra­xis aus einer (emp­foh­le­nen) täg­li­chen 15-minü­ti­gen Selbst­mas­sa­ge, die angeb­lich zu glat­te­rer Haut, glän­zen­dem Haar, einem gesun­den Ner­ven­sys­tem und bes­se­rem Schlaf führt. Wäh­le dein Öl (gerös­te­tes Sesam­öl scheint der Kon­sens zu sein) und erwär­me es sanft. Rich­te dich irgend­wo im Bade­zim­mer ein und begin­ne mit der Mas­sa­ge, indem du vom Schei­tel bis zu den Füßen in krei­sen­den Bewe­gun­gen beginnst.

Es ist wich­tig, wich­ti­ge Stress­punk­te wie Kopf­haut, Schlä­fen, Wan­gen, Kie­fer und Ohr­läpp­chen zu mas­sie­ren. Die­se Punk­te ent­hal­ten alle Ner­ven­enden und kön­nen beson­ders anfäl­lig für Ver­span­nun­gen sein. Wenn du die Glied­ma­ßen erreichst, emp­feh­len die meis­ten Rat­ge­ber, dei­ne Mas­sa­ge­stri­che zu ver­län­gern, indem du die Län­ge dei­ner Arme und Bei­ne abfährst und immer in Rich­tung dei­nes Her­zens gehst.

Wenn du dich selbst mas­siert und dich selbst ver­wöhnt hast, spülst du dich schnell ab und tupfst das Hand­tuch ab, damit das rest­li­che Öl die Haut befeuch­ten und weich machen kann.

Obwohl ich die Schrit­te zur Vor­be­rei­tung gründ­lich gele­sen (und mir hand­schrift­li­che Noti­zen gemacht) hat­te, war mei­ne ers­te Abhyan­ga-Erfah­rung beun­ru­hi­gend. Fünf­zehn Minu­ten fühl­ten sich wie eine Ewig­keit an, und ich war abge­lenkt, als ich jede Beu­le und jeden Makel an mei­nem Kör­per im Spie­gel ana­ly­sier­te. Anstatt mei­nen Geist zu befrei­en und mich mit mei­nem Kör­per zu ver­bin­den, beschäf­tig­te ich mich nur noch mit mei­nem Spiegelbild.

Das ein­zi­ge Ele­ment der Selbst­er­kennt­nis war die Erkennt­nis, dass ich kei­ne Ahnung von der rich­ti­gen Tech­nik der Selbst­mas­sa­ge hat­te. Jah­re­lang hat­te ich von ande­ren ver­langt, gebet­telt oder bezahlt, mei­nen wun­den Kör­per zu mas­sie­ren, und war des­halb unge­schickt und verloren.

JETZT LESEN  Nackt Training

Obwohl sich mei­ne Haut geschmei­dig anfühl­te, blieb mein Geist aktiv und weit davon ent­fernt, zu entspannen.

Beim zwei­ten Mal habe ich etwas bes­ser vor­ge­plant. You­Tube erwies sich als Gegen­mit­tel gegen mein Unbe­ha­gen und als nütz­li­ches Recher­che­tool, wie man eigent­lich sei­nen Bauch, sei­ne Arme und sei­nen Rücken mas­sie­ren sollte.

Es war auch wich­tig, das Öl zu fin­den, das für mich funk­tio­niert – eines, das nicht zu teu­er und leicht zu bekom­men ist. Impro­vi­sie­re, wenn du kein Sesam­öl in Reform­haus­qua­li­tät hast, und hal­te dich an die Grund­la­gen. Die­ses Mal habe ich mich für frak­tio­nier­tes Kokos­nuss­öl ent­schie­den – es ist eine Stu­fe bes­ser als Spei­se­öl und fühlt sich ein biss­chen üppi­ger an.

Ich leg­te mich auf ein Hand­tuch auf dem Toi­let­ten­de­ckel, schloss die Augen und ließ mei­ne Hän­de die Arbeit machen, wäh­rend ich ver­such­te, mit dem Strom zu schwimmen.

Ich begann am Schei­tel, mas­sier­te mei­ne zer­furch­te und gestress­te Stirn und hielt die Augen geschlossen.

Nächs­ter Halt: die Hän­de und Arme. Es hat sich her­aus­ge­stellt, dass das Hal­ten der eige­nen Hän­de beru­hi­gend ist und unglaub­lich unter­schätzt wird.

Ich fuhr mit mei­nem Ober­kör­per fort, bis ich bei den Füßen ankam. Zu lan­ge hat­te ich die täg­li­chen Schmer­zen igno­riert, die ich mei­nen armen klei­nen Füß­chen zufüg­te. Sie wer­den durch die oft unpas­sen­de Wahl des Schuh­werks und die täg­li­chen Schritt­zie­le miss­braucht. Wie ich schon bei mei­nen Hän­den fest­ge­stellt hat­te, war mei­ne Selbst­mas­sa­ge der Füße fast lebensverändernd.

All die­se Selbst­be­ru­hi­gung führ­te mich zu einer gro­ßen Offen­ba­rung: Ich küm­me­re mich nicht wirk­lich um mei­nen Körper.

Ich bin zu schnell dabei, sie zu ver­ur­tei­len, ihr schreck­li­che Wor­te ent­ge­gen­zu­schleu­dern und sie unglaub­lich hart arbei­ten zu las­sen. Die Insta­gram-Ver­si­on von “Selbst­für­sor­ge” wür­de mich dazu brin­gen, müh­sam ein küh­les Bad zu neh­men oder einen Berg zu bestei­gen – mit dem zusätz­li­chen Druck, eine wit­zi­ge Bild­un­ter­schrift zu erfinden.

Die Selbst­mas­sa­ge hat mich ermu­tigt, mei­nen Kör­per zu schät­zen – mit all sei­nen sicht­ba­ren Män­geln. Eine so ein­fa­che Hand­lung hat zu einer auf­rich­ti­gen Erleuch­tung geführt: Mein Kör­per (und jeder Kör­per) ist eine ziem­lich erstaun­li­che Sache.

Ich kann mich nicht erin­nern, wann ich das letz­te Mal so viel Zeit in mei­nem Kopf ver­bracht habe. Wäh­rend mei­ner Selbst­mas­sa­ge hat­te ich mei­ne Kopf­hö­rer aus­ge­steckt und mei­ne Augen kleb­ten nicht an einem Bild­schirm. Mei­ne vie­len abschwei­fen­den Gedan­ken konn­ten sich in aller Ruhe entfalten.

Der moder­ne, über­sät­tig­te Well­ness-Kult hat sich mit dem Kon­sum­ver­hal­ten ver­bun­den. Wir wer­den ermu­tigt, das neu­es­te Toni­kum oder die neu­es­te Trink­fla­sche zu kau­fen, um Kör­per, Geist und See­le zu stär­ken. Well­ness scheint nur den Wohl­ha­ben­den vor­be­hal­ten zu sein, wäh­rend der Rest von uns mit den geschei­ter­ten Ver­su­chen eines ganz­heit­li­chen Selbst zurückbleibt.

JETZT LESEN  7 Übungen für Nackt Yoga am Strand

Viel­leicht ist Abhyan­ga also die Lösung. Du musst nicht reich und berühmt sein; es sind kei­ne teu­ren Jade-Gesichts­rol­ler, Kin­der­mäd­chen oder Rei­ni­gungs­kräf­te erfor­der­lich. Alles, was du brauchst, ist etwas Öl, ein Bade­zim­mer und 15 Minu­ten Zeit. Ich bin sicher, dass wir alle die­se Zeit im Namen der Selbst­lie­be auf­brin­gen können.

Ich spü­re, wie du dar­auf brennst, die­se Fra­ge zu stel­len: Aber was ist mit den Vor­tei­len für die Schön­heit? Habe ich irgend­wel­che Ver­än­de­run­gen bemerkt? Hat sich mei­ne Haut, mein Haar oder mein Schlaf ver­bes­sert? Ich bin noch dabei zu ler­nen, wie ich das in mei­ne wöchent­li­che Rou­ti­ne ein­bau­en kann, aber wenn ich nach mei­nem Bauch­ge­fühl gehe, funk­tio­niert es. Ich habe nach jeder Mas­sa­ge wie ein Baby geschla­fen und mei­ne Haut wird nach einem tro­cke­nen Win­ter wie­der geschmei­dig. Ich erwar­te, dass mei­ne Locken bald wie­der üppig und präch­tig sind.

Unab­hän­gig davon über­wiegt das neu gewon­ne­ne Selbst­wert­ge­fühl jede mög­li­che kör­per­li­che Ver­bes­se­rung, IMO.

Abhyanga – Katy pflegt sich selbst

Katy ist unglaub­lich ver­füh­re­risch, als sie sich lang­sam mit Öl ein­schmiert und ihre Haut im Licht ihres Zim­mers glüht und schil­lert. Sie tanzt und schau­kelt auf ihrem Bett, wäh­rend sie ihren zier­li­chen Kör­per zur Schau stellt und das Öl auf der gan­zen Haut ein­mas­siert, um sich zu entspannen.

Pro­ble­me beim Abspie­len der Vide­os? Bit­te hier kli­cken »Gra­tis Nackt Yoga Club Fan« wer­den.

Wer oder Was ist ADULT TIME?

Adult Time ist eine digi­ta­le Abon­ne­ment Video-Platt­form für eine neue Ära der Erwach­se­nen­un­ter­hal­tung. Adult Time ist ein Pro­gram, das von Men­schen auf­ge­baut wur­de, die an eine Zukunft glau­ben, in der ein erwach­sen­des Publi­kum sicher und mit Stolz einen Platz in ihrem Pro­gramm für Pre­mi­um-Inhal­te für Erwach­se­ne haben kann. 

Zusätz­lich zu dem fes­seln­den Pro­gramm wid­met sich Adult Time der Schaf­fung eines per­so­na­li­sier­ten Inhalts­er­leb­nis­ses für alle sei­ne Zuschauer/innen. Ein Ser­vice, den du als Indi­vi­du­um mit all dei­nen ein­zig­ar­ti­gen Vor­lie­ben, Inter­es­sen und Gewohn­hei­ten nie wie­der kün­di­gen willst. Adult Time hat es sich zur Auf­ga­be gemacht, dir die umfang­reichs­te und hoch­wer­tigs­te Aus­wahl an unzen­sier­ten Por­no­fil­men, Sex-Fil­men und Ero­tik-Seri­en für Erwach­se­ne zur Ver­fü­gung zu stellen. 

Tages­zeit, Prime­time, Adult Time.

Mit mehr als 200 Kanä­len, 60.000 Sze­nen und mehr als fünf Video-Neu­erschei­nun­gen pro Tag haben Abon­nen­ten von Adult­Ti­me.com unbe­grenz­ten Zugriff auf den gesam­ten Kata­log des Stu­di­os mit preis­ge­krön­ten Ero­tik- und Por­no Vide­os.

Porno einmal anders!

Wie fandest Du diesen Nackt-Yoga Artikel / Video?

/ 5 Bewer­tun­gen: 5

Your page rank: 

Viele unzensierte Nackt-Yoga & Fitness Videos und Fotos

Leave a Comment

Your email address will not be published.

Scroll to Top
nackt yoga club logo
Spendiere mir einen Kaffee
und erhalte dafür
als Dankeschön
Neues Gratis Nackt Yoga Video