Nackt meditieren

Nackt meditieren: Der ultimative Leitfaden für Nackt Meditation!

Hast du schon mal von Nackt Meditation gehört?

Es ist sicherlich eine unorthodoxe Praxis! Aber sie bringt auch einige überraschende Vorteile mit sich. In diesem ultimativen Leitfaden zur Nackt Meditation erfährst du, was sie ist, was sie nicht ist und wie du das Beste aus der Nackt Meditation herausholen kannst!

Lass uns loslegen…

Was ist Nackt Meditation?

Nun, es ist ziemlich einfach: Du meditierst nackt.

Aber warum?

Wenn du meditierst, versuchst du, eine tiefere Einsicht in dich selbst und in das, was du bist, zu gewinnen. Um ehrlich zu sein, gibt es im praktischen Sinne keinen großen Unterschied zwischen normaler Meditation und Nackt Meditation – abgesehen von deiner Kleidung natürlich. Aber es gibt definitiv ein paar Dinge zu beachten:

Du kannst es richtig oder falsch machen – deshalb haben wir diesen Leitfaden für die Nackt Meditation erstellt. Einer der Hauptvorteile dieser Praxis ist, dass die Nackt Meditation dir helfen kann, dein mangelndes Selbstvertrauen in dein Körperbild zu überwinden. Wenn du damit zu kämpfen hast, verstehen wir das – und du brauchst dich nicht zu schämen.

Auch körperlich kannst du dich bei der Nackt Meditation freier bewegen. Während der Meditation tragen die meisten Menschen ohnehin lockere, weite Kleidung, damit sie nicht eingeschränkt sind. Wenn du nackt übst, kannst du vielleicht die Position wechseln und sogar länger sitzen. Vergleiche dies mit dem Tragen enger Kleidung während einer Meditationssitzung – du fühlst dich vielleicht steif und eingeschränkt.

Hinweis: Wenn du dich körperlich eingeschränkt fühlst, fühlst du dich vielleicht auch geistig eingeschränkt!

Vielleicht hältst du unbewusst Dinge zurück und bist starr vor Zweifeln, Frustrationen und Problemen.  Die Nackt Meditation kann dir helfen, dich von diesen Problemen zu befreien und beim Meditieren in einen besseren Fluss zu kommen.

Nackt meditieren von www.truenakedyoga.com
Nackt meditieren von www.truenakedyoga.com

Überwinde deine Hemmungen

  1. Fühlst du dich bei dem Gedanken an Nackt Meditation wohl?
  2. Vielleicht ist es dir ein bisschen peinlich?
  3. Oder zu schüchtern, es überhaupt zu versuchen?

Die Wahrheit ist, dass dies alles Selbstzweifel sind. Sie sind ganz natürlich – aber sie sind trotzdem Hemmungen. Und Hemmungen beginnen im Kopf. Die Nackt Meditation kann dir helfen, diese Hemmungen abzubauen:

Du schaffst einen stärkeren Geisteszustand, in dem du dich nicht mehr von negativen Gefühlen wie Peinlichkeit, Scham oder Unbehagen niederdrücken lässt.

Sich in der eigenen Haut wohlfühlen

Das ist die Schönheit der Nacktmeditation:

Gibt es etwas Reineres und Freieres, als zu lernen, wie man sich in seiner eigenen Haut wohlfühlt, selbstbewusst und zufrieden wird?

Wir versuchen oft, mit ausgefallenen Klamotten, den neuesten Marken und überteuerten Accessoires zu protzen.

Im Durchschnitt geben die meisten Amerikaner mehr für Schuhe, Schmuck und Uhren aus als für höhere Bildung!

Aber hast du dir jemals überlegt, warum das so ist?

Wenn Menschen schicke Marken tragen, geht es oft um ihr Ego.

  • Wir versuchen, unsere Freunde zu beeindrucken.
  • Wir versuchen, unseren eigenen Erfolg zu bestätigen und anderen zu beweisen, dass wir ein wertvoller Mensch sind.
  • Und es ist ein Weg, um von anderen akzeptiert zu werden.

Doch wenn du nackt meditierst, legst du dein Ego ab – und das ist eigentlich etwas unglaublich Positives.

Was Nackt Meditation nicht ist

Es handelt sich nicht um eine rein körperliche Art, deine Meditationssitzungen sinnlich zu gestalten. Wie bei jeder anderen Form der Meditation musst du auch hier mit einem offenen Geist herangehen. Ja, die Nackt Meditation kann dir helfen, sinnliche Energie freizusetzen und sogar deine Libido zu steigern. Aber eigentlich geht es darum, die unverfälschte menschliche Form zu würdigen:

Und das ist etwas, das wir oft vernachlässigen.

Eine weitere Sache, die du beachten solltest: Die meisten Menschen praktizieren die Nackt Meditation allein, aber wenn du es in einer Gruppe versuchst, solltest du di anderen nackten in der Gruppe nicht anstarren! Vielleicht kommst du sogar an einen Punkt, an dem du die nackte Haut gar nicht mehr wahrnimmst.

Hinweis: Nacktmeditation ist keine rein sinnliche Praxis:

JETZT LESEN  Nackt meditieren

Stattdessen ist sie eine Möglichkeit, die Beziehung zu deinem Körper zu verbessern, was unglaublich lohnend sein kann.

Nackt meditieren 02
Nackmeditation mit https://www.truenakedyoga.com

7 Gründe, warum du Nacktmeditation ausprobieren solltest

Warum sollte jemand Nacktmeditation ausprobieren?

Nun, zunächst einmal musst du verstehen, dass ich persönlich die Nacktmeditation nicht empfehle. Sie hat jedoch einige faszinierende Vorteile, an die du vielleicht noch nicht gedacht hast. Also lass uns eintauchen…

Freiheit

Wir haben es alle schon getan! Nackt im Haus herumzulaufen ist doch eigentlich ganz angenehm, oder? Aber warum? Nun, es hat mit Freiheit zu tun:

Wir haben die Macht, uns frei und nackt zu bewegen, ohne uns zu verkleiden.

Körperbild

Wir leben in einer sehr körperbewussten Welt. Und manchmal scheint es, als ob die meisten von uns Probleme mit ihrem Körper haben. Traurigerweise sind nur 20% der Frauen in Deutschland mit ihrem Aussehen einverstanden. Aber das ist nicht verwunderlich, wenn wir mit unrealistischen Erwartungen bombardiert werden:

Werbespots mit Models. Instagram-Bilder. Ständig widersprüchliche Ratschläge zu unseren Diäten und wie wir uns ernähren sollen.

Wir leben in einer Kultur, in der ein negatives Körperbild ein Problem ist.

Ich sage nicht, dass Nacktmeditation die Lösung ist – aber sie könnte eine nützliche Übung sein.

Selbstvertrauen

Denke daran:

Selbstwertgefühl kommt von innen. Es kommt nicht von materiellen Besitztümern – auch wenn wir es oft auf diese Weise suchen!

Wenn wir mit uns selbst und unserem Aussehen zufrieden sind, fühlen wir uns selbstbewusster. Es gibt nichts Schlimmeres, als sich Sorgen um sein Aussehen zu machen. Aber wenn du die Nacktmeditation ausprobierst, entwickelst du ein gewisses Selbstbewusstsein in deiner eigenen Haut. Und das ist etwas, das sich immer positiv auf unser Leben auswirken wird.

Gesteigerte Libido

Sich in seiner eigenen Haut wohlfühlen. Natürlich hat Nacktmeditation nicht nur etwas Sinnliches an sich. Aber, darum geht es hier auch nicht. Nacktmeditation wird dir helfen, sinnliche Energie freizusetzen – was wiederum zu einer höheren Libido führt. Je selbstbewusster, wohler und entspannter wir uns in unserer eigenen Haut fühlen, desto besser fühlen wir uns auch im Schlafzimmer.

Höhere Bewusstseinsstufen

Ein großer Teil der Meditation besteht darin, sich mit sich selbst und der eigenen Gesellschaft wohl zu fühlen. Heutzutage haben wir dafür nicht mehr viel Zeit. Wenn du normal meditierst, wirst du dir normalerweise sehr bewusst, wie dein Geist arbeitet, denn du beobachtest aufmerksam, wie deine Gedanken kommen und gehen wie die Wolken am Himmel.

Aber wenn du nackt meditierst, bist du dir auch deiner körperlichen Natur bewusster – das hilft dir, dich wohler zu fühlen und ein besseres Verständnis für deine Körperlichkeit zu entwickeln.

Das Ego abstreifen

Wir sind nackt auf diese Welt gekommen, in unserer reinsten Form. Warum kämpfen dann so viele von uns mit Körperdysmorphie? Ich glaube, du wärst überrascht, wie viele Menschen sich ohne ihre Kleidung unwohl – und noch weniger selbstbewusst – fühlen….

Die Sozialpsychologie der Kleidung ist faszinierend:

Wenn Menschen Uniformen tragen, können sie sich oft auf eine ganz andere Weise “ausleben”.

Ein Beispiel:

  • Eine Polizeiuniform symbolisiert Macht
  • Eine Louis Vuitton Tasche demonstriert Reichtum
  • Und Rapper prahlen oft mit ihren Goldketten, um ihren Erfolg zu bestätigen

Aber wenn du nackt meditierst, überwindest du eine Barriere, die uns alle trennen kann. Stattdessen wirst du buchstäblich bis auf deine reinste Form entkleidet. Und das ist etwas, das das Ego entfernt und dir hilft, dein wahres Ich zu finden.

Verschiedene körperliche Empfindungen

Wenn du keine Kleidung mehr trägst, kannst du verschiedene Empfindungen auf deiner Haut spüren, da sie empfindlicher für neue Reize im Raum wird. Dazu können gehören:

  • Der Luftzug der Klimaanlage oder des Ventilators in deinem Zimmer
  • Die Temperatur des Raums
  • Das raue Gefühl des Bodens/der Meditationsmatte auf deiner Haut

So wie Menschen mit Schokolade oder bei höheren Temperaturen meditieren, ist dies eine interessante und lustige Art, deine Meditationssitzungen zu variieren.

3 weitere praktische Tipps für die Nacktmeditation

Wie fängst du also an, nackt zu meditieren? Wenn du neu dabei bist, gibt es eine Menge Faktoren, über die du dir wahrscheinlich noch keine Gedanken gemacht hast!

Hier sind einige nützliche Tipps für deine nächste Nacktmeditationssitzung.

Warm bleiben

Wenn du in einem kalten Land lebst, könnte die Nacktmeditation deine Gasrechnung in die Höhe treiben! Aber natürlich willst du dich während deiner Meditation warm halten! Es hat keinen Sinn, wenn du frierst und zitterst – das wäre schlecht für deine Sitzung. Du musst es also bequem haben. Wenn du in einem kalten Land lebst, lohnt es sich vielleicht, die Heizung aufzudrehen und einen Kamin anzuzünden, wenn du einen hast. In jedem Fall solltest du sicherstellen, dass du dich in dem Raum wohlfühlst.

JETZT LESEN  Meditation in der Badewanne

Nimm dir Zeit

Erinnerst du dich an das erste Mal, als du meditiert hast?

War dein Geist beschäftigt und dein Körper unfähig, still zu halten?

Die Sache ist die: Nacktmeditation braucht Geduld. Und du kannst nicht erwarten, dass du gleich beim ersten Mal überwältigende Ergebnisse erzielst. Aber bleib dran, mach weiter und achte auf Fortschritte. Du wirst nicht sofort die Erleuchtung erlangen!

Aber je mehr du dich mit der Nacktmeditation vertraut machst, desto angenehmer, ruhiger und angenehmer werden deine Sitzungen. Wenn es dir also beim ersten Mal keinen Spaß macht, flipp nicht aus!

Profi-Tipp: Wenn es um die Meditation geht, solltest du keine Erwartungen haben. Erwarte kein Ergebnis, sondern sei einfach achtsam, wie du dich fühlst.

Finde einen privaten Ort

Wenn du die Nacktmeditation praktizierst, solltest du dir einen Ort suchen, an dem du nicht gestört wirst. Das Letzte, was du willst, ist, dass der Postbote durch das Fenster schaut, während du nackt bist. Außerdem willst du dich nicht mit Ängsten um deine Privatsphäre herumschlagen, wenn du versuchst, dich auf deine Sitzung zu konzentrieren.

Hier sind also ein paar Tipps:

  • Suche dir einen ruhigen und friedlichen Raum.
  • Übe dich darin, fern von öffentlichen Fenstern zu meditieren – ein Stockwerk höher ist vielleicht eine bessere Option
  • Achte darauf, dass niemand im Haus ist, der dich stören könnte.

Andere Formen der nackten Meditation

Interessanterweise gibt es bereits andere Formen der nackten Achtsamkeit in der Welt. Nacktes Yoga gibt es sogar schon seit Tausenden von Jahren! Und es wird auch heute noch praktiziert.

Die Instagramseite von Nude Yoga Girl hat mittlerweile über 1.4M Follower!

Es ist also etwas, das den Test der Zeit bestanden hat. Interessanterweise wird Nackt-Yoga oft in Gruppen praktiziert!

Für die meisten von uns ist das ein großer Schritt, und ich denke, es wäre eine interessante Möglichkeit, unsere Komfortzone zu verlassen. Materielle Zwänge gibt es fast schon seit Anbeginn der Zeit; Als Menschen haben wir das Bedürfnis nach materiellen Besitztümern als Überlebensinstinkt entwickelt.Aber in der heutigen Welt können wir davon profitieren, die Intensität unseres Verlangens nach materiellem Besitz zu reduzieren, indem wir Nackt-Yoga üben.

Gymnosophinnen und Gymnosophen

Hast du schon mal von Gymnosophisten gehört?

Dieses Wort bedeutet wörtlich übersetzt “nackter Weiser” oder “nackter Sophist”. Die Gymnosophen stammen ursprünglich aus Indien. Sie praktizierten ein Leben ohne materiellen Besitz. Interessanterweise sagten sie ganz offen, dass es sich nicht lohnen würde, mit ihnen in den Krieg zu ziehen – denn sie hatten keinen materiellen Besitz mehr zu verlieren!

In gewisser Weise verkörpert die Nacktmeditation eine ähnliche Philosophie wie die Gymnosophen:

Denn es ist eine Praxis, die die materielle Natur der Kleidung beseitigt und sich stattdessen auf deine inneren Metawerte konzentriert.

Abschließende Überlegungen:

Ist Nacktmeditation das Richtige für dich?

Überraschenderweise hat die Nacktmeditation eine Menge “versteckter Vorteile” (kein Wortspiel beabsichtigt), an die du vielleicht nie gedacht hättest. Aber es ist wichtig, dass du ihr mit einem offenen Geist begegnest. Du musst über den peinlichen Gedanken, dich auszuziehen, hinausblicken und die tiefere Bedeutung der Meditation erkennen. Dann solltest du in der Lage sein, die Vorteile zu genießen:

  • Mehr Freiheit und Befreiung
  • Weniger Abhängigkeit vom sozialen Status, um dein Selbstvertrauen zu stärken
  • Die Kraft, dich in deiner eigenen Haut wohl zu fühlen
  • Eine interessante Abwechslung zu deinen normalen Meditationspraktiken, indem du verschiedene Reize auf deiner Haut erlebst
  • Beseitigung der körperlichen, sozialen und mentalen Einschränkungen, die Kleidung oft mit sich bringt

Tipp: Wenn du Nacktmeditation praktizierst, nimm dir Zeit und sei geduldig mit deinen Ergebnissen.

Das ist nicht selbstverständlich, denn wir sind durch unsere Kultur darauf konditioniert, unrealistische Körpererwartungen zu haben, uns Sorgen um unser Gewicht zu machen und uns zu schämen, nackt zu sein. Aber ist das nicht eigentlich ein noch besserer Grund, es zu versuchen?

Auf diese Weise kannst du das Ego deines Verstandes überwinden und eine noch befreiendere Art des Meditierens entdecken, die deine inneren Zweifel und Ängste herausfordert und dir hilft, als Person zu wachsen.

Wie fandest Du diesen Nackt-Yoga Artikel / Video?

/ 5 Bewertungen: 5

Your page rank:

Viele unzensierte Nackt-Yoga & Fitness Videos und Fotos

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Scroll to Top
nackt yoga club logo
Spendiere mir einen Kaffee
und erhalte dafür
als Dankeschön
Neues Gratis Nackt Yoga Video