Nackt-Yoga für Paare – ein Interview

Als Bezie­hungs-Coach und Yoga-Leh­rer wäre es für mich lächer­lich, wenn ich kein Paar-Yoga unter­rich­ten wür­de! Nicht wahr? Und war­um die Klas­se nicht nackt unterrichten?
Die Erfah­rung wird dadurch – tau­send­fach – ver­grö­ßert und bringt die Paa­re in eine enge­re Ver­bin­dung mit­ein­an­der, ohne dass es per se eine ‘sexu­el­le’ Ver­bin­dung ist (nur weil wir nackt sind, heißt das nicht, dass es sexu­ell sein muss). Natür­lich ist es eine ziem­lich sinn­li­che Pra­xis, aber das Kon­zept besteht dar­in, ein Band der ‘nicht-sexu­el­len Inti­mi­tät’ zu schaf­fen, und die Paa­re mer­ken schon nach 5 Minu­ten Nackt­sein, dass es eher FAR eine spi­ri­tu­el­le Ver­bin­dung ist, als eine sexu­el­le Ver­bin­dung, die statt­fin­det. Nackt-Yoga zu leh­ren fühlt sich für mich wie ein natür­li­cher Pro­zess an; etwas, für das ich gebo­ren wur­de, um es mit der Welt zu tei­len. Nach­dem ich also unse­ren ers­ten Work­shop am Wochen­en­de in Perth unter­rich­tet hat­te, woll­te ich es von den Dächern schrei­en! Ich inter­view­te eines der Paa­re, die teil­nah­men, Kendall und Todd, um ihre Erfah­run­gen mit uns zu tei­len, wie sie sich wäh­rend der Übungs­pra­xis fühl­ten und was sie erwar­tet (oder nicht erwartet)…

Totale Umamung - Nackt-Yoga für Paare
Tota­le Umar­mung – Nackt-Yoga für Paare

Wie lan­ge seid ihr schon zusammen?
1,5 Jahre.

Wie hast du vom Paar-Nackt-Yoga mit Rosie erfahren?
Ich habe es im Radio gehört (92.9fm) und Todd sofort ange­schrie­ben, damit er es nach­sieht und uns einbucht.

Was hast du dir von einem Paar-Nackt-Yoga-Kurs erwartet?
Wir haben bei­de erwar­tet, dass es eine sexu­el­le Erfah­rung sein wür­de und dass wir vie­le ver­schie­de­ne Yoga-Posen machen wür­den, wie zum Bei­spiel eine Stan­dard-Yoga­stun­de im Fitnessstudio.

Und wie unter­schied sich das von euren tat­säch­li­chen Erfahrungen?
Für uns war es mehr als nur eine “Nackt-Yoga-Klas­se”. Es hat uns bei­de auf eine Rei­se mit­ge­nom­men, jeden per­sön­lich und als Paar. Wir haben bei­de nach der Stun­de dar­über dis­ku­tiert, wie stark wir bei­de zusam­men sind, wie sehr wir uns ver­bun­den füh­len und wie glück­lich wir als Paar sind. Wir haben uns den ver­ba­len und non­ver­ba­len Kom­mu­ni­ka­ti­ons­aspekt des Nack­tyo­ga zu eigen gemacht.

Was war dei­ne Absicht für den Kurs?
Kendall: Mei­ne Absicht war es, mich selbst emo­tio­nal zu fin­den und auch die Ver­bin­dung, die ich mit Todd hat­te, zu erforschen.
Todd: Mei­ne Absicht war es, unse­re spi­ri­tu­el­le Ver­bin­dung zu stär­ken und einen ande­ren Weg zu erfor­schen, um mei­ne sinn­li­che Ver­bin­dung mit Kendall zu erhöhen.

Was hat euch am Paar-Nackt-Yoga gereizt?
Die Tat­sa­che, dass wir als Paar nackt sein konn­ten und uns gegen­sei­tig emo­tio­nal erkun­den und unse­re Kör­per umar­men konn­ten und ein gemein­sa­mes Inter­es­se mit ande­ren tei­len konnten.

JETZT LESEN  Magie der Schwänze

An wel­chem Punkt hast du dich dei­nem Part­ner am meis­ten hin­ge­ge­ben gefühlt?
Es war das Händ­chen­hal­ten und der Blick in die Augen des ande­ren, der für uns am kraft­volls­ten war. Wir lern­ten die weib­li­che Sei­te (lin­kes Auge) ken­nen, da wir die See­len des ande­ren spü­ren konn­ten, und die männ­li­che Sei­te (rech­tes Auge), wie wir uns gegen­sei­tig als das sehen, was wir sind und in was wir uns ver­liebt haben. Als unse­re Hand­flä­chen sich berühr­ten, konn­ten wir spü­ren, wie die bei­den unter­schied­li­chen Ener­gien flos­sen. Es war an die­sem Punkt, an dem unse­re Bar­rie­ren fie­len und wir bei­de fühl­ten uns extrem emo­tio­nal und spi­ri­tu­ell verbunden.

Wel­che Emo­tio­nen hast du wäh­rend der gan­zen Klas­se erlebt?
Kendall: Ich fühl­te, wie eine gro­ße Erleich­te­rung von mei­nen Schul­tern mit der Ener­gie, die von Todd kam, abge­ho­ben wur­de – als er mich ent­we­der hielt oder mich berühr­te. Ich fühl­te mich sicher und geliebt; mehr als ich seit lan­ger Zeit gefühlt habe! Es gab Momen­te, in denen mei­ne Sin­ne schwan­den und ich schätz­te die Lie­be, die ich von ihm emp­fand. Es war eine extrem emo­tio­na­le Erfah­rung für mich, und zwar eine mächtige.
Todd: Nackt mit ande­ren Leu­ten im Raum zu sein, fühl­te sich ziem­lich befrei­end an und stärk­te mei­ne Zuver­sicht, dass wir alle gleich und ein­zig­ar­tig sind.

Nackt-Yoga für Paare - ich war fasziniert davon, wie schön und sexy sie ist
Nackt-Yoga für Paa­re – ich war fas­zi­niert davon, wie schön und sexy sie ist

“Das Durch­füh­ren von Yoga-Übun­gen im Ein­klang mit Kendall fühl­te sich an, als ob es uns auf einer unbe­wuss­ten Ebe­ne näher zusam­men brach­te und ich war fas­zi­niert davon, wie schön und sexy sie ist. Wenn ich in ihre Augen blick­te, war es extrem berüh­rend und ich konn­te sehen, wie demü­tig, ehr­lich und auf­rich­tig ihre Lie­be zu mir war. Es war sehr ergrei­fend und brach­te unse­re Lie­be defi­ni­tiv auf eine höhe­re Ebe­ne. ~ Todd

Was war dein Lieb­lings­teil in der Klasse?
Todd: Das Aus­zie­hen zu Beginn des Kur­ses, wie die Män­ner als ers­tes anfin­gen und wie wir unse­re Part­ne­rin aus­zo­gen, was sich sehr sinn­lich und per­sön­lich anfühl­te. Das Durch­füh­ren der Part­ner-Yoga-Posen, z.B.: Plan­ke. Gegen Ende des Kur­ses, als ich (Kendall) in Todds Schoß (yab/yum) saß und unse­re Lie­be und Wert­schät­zung umarmt und umfan­gen haben. Und wir bei­de genos­sen die Ver­bin­dung, die wir fühl­ten, als wir uns in die Augen des ande­ren sahen.

und wie wir unsere Partnerin auszogen, was sich sehr sinnlich und persönlich anfühlte
Wie wir unse­re Part­ne­rin aus­zo­gen, was sich sehr sinn­lich und per­sön­lich anfühlte

Was war die größ­te Herausforderung?
Todd: Die kör­per­li­che Fle­xi­bi­li­tät in den Yoga-Posen.
Kendall: Das kraft­vol­le Ein- und Aus­at­men aus mei­nen Nasenlöchern.

JETZT LESEN  Top 3 Bio Yogamatten für Nacktyoga

Wel­che Weis­hei­ten, Rat­schlä­ge oder Tipps könnt ihr mit nach Hau­se neh­men, nach­dem ihr am Work­shop teil­ge­nom­men habt?
Wir sind aus die­sem Kurs her­aus gekom­men, mit der Wert­schät­zung des­sen, was wir bereits in unse­rer Bezie­hung begon­nen haben und wie sehr wir uns gegen­sei­tig lie­ben. Wir haben das Gefühl, dass die ” Feed­back-Signa­le” im täg­li­chen Leben auch für den All­tag genutzt wer­den kön­nen – intui­ti­ves Hören auf die Kör­per­spra­che des ande­ren und non­ver­ba­le Kom­mu­ni­ka­ti­on. Wir wis­sen, dass wir ein star­kes Paar sind und das Erler­nen eini­ger Tech­ni­ken, wie z.B. ein­fach nur in die Augen zu schau­en, unse­re Bezie­hung auf einer spi­ri­tu­el­len Ebe­ne stärkt. Am Ende der Sit­zung in der Grup­pe zu plau­dern und Rosie und Ares zuzu­hö­ren, wäh­rend wir noch nackt sind und Erfah­run­gen aus­tau­schen, fühl­te sich sehr ange­nehm und behag­lich an. Ins­ge­samt haben wir neue Fähig­kei­ten und Tech­ni­ken gelernt, wie wir unse­re Bezie­hung schät­zen und ver­bes­sern kön­nen. Wir fühl­ten uns ent­spannt, gebor­gen und frei!

Was (wenn über­haupt) hat sich eurer Mei­nung nach seit dem Besuch des Kur­ses ver­än­dert oder eure Bezie­hung beeinflusst?
Mehr als alles ande­re, unse­re spi­ri­tu­el­le Ver­bin­dung. Durch die­sen Kurs haben wir die­se Ver­bin­dung durch non­ver­ba­le Kom­mu­ni­ka­ti­on und bewuss­te Berüh­rung wahrgenommen.

Für ande­re Paa­re, die dar­an den­ken, den Work­shop zu besu­chen, wel­che Wor­te der Ermun­te­rung wür­det ihr ihnen mit auf den Weg geben, um es auszuprobieren?
Es wird eure phy­si­sche, emo­tio­na­le und spi­ri­tu­el­le Ver­bin­dung vertiefen.

“Seid dar­auf vor­be­rei­tet, eure Deckung fal­len zu las­sen, denn dies ist eine emo­tio­na­le und befrei­en­de Rei­se in eine sehr siche­re Umge­bung. Es ist ein gro­ßes Ver­dienst von Rosie und Ares, dass wir uns extrem wohl füh­len, nackt zu sein, wir selbst zu sein und es uns erlau­ben, vor Emo­tio­nen völ­lig unge­schützt zu sein, und dass sie uns durch ihr Coa­ching und ihre Erklä­run­gen bei unse­rer Ver­bin­dung unterstützen.”

Für wen ist eurer Mei­nung nach der Work­shop am bes­ten geeignet?
Für jedes Paar, das auf­ge­schlos­sen ist und sei­ne Bezie­hung auf einer neu­en Ebe­ne ver­tie­fen möchte.

Drei Wor­te, um die Erfah­rung zusammenzufassen?
Kraft­voll, sicher und sinnlich.

Möch­tet ihr Bei­de ger­ne wiederkommen?
Ja! Wir sehen uns in der nächs­ten Klasse!

Wie fandest Du diesen Nackt-Yoga Artikel / Video?

/ 5 Bewer­tun­gen: 5

Your page rank: 

Viele unzensierte Nackt-Yoga & Fitness Videos und Fotos

1 thought on “Nackt-Yoga für Paare – ein Interview”

Leave a Comment

Your email address will not be published.

Scroll to Top
nackt yoga club logo
Spendiere mir einen Kaffee
und erhalte dafür
als Dankeschön
Neues Gratis Nackt Yoga Video