Interessantes über Nackt Yoga

Nackt Yoga ist mehr als ein Fitnesstrend. 

Nackt Yoga ist ein Trend und eine Lebens­ein­stel­lung mit Mil­lio­nen von Anhängern.

Mit Bil­dern von Men­schen, die sich auf irr­sin­ni­ge Wei­se ver­bie­gen, und Pro­mi­nen­ten, die von den Vor­tei­len schwär­men, ist viel­leicht auch Ihre Neu­gier­de geweckt wor­den. Sie sind nicht allein. Die Popu­la­ri­tät von Nack­tYo­ga ist sehr groß.

Hier sind eini­ge Fak­ten über Nackt Yoga – und sei­ne öko­no­mi­schen Aus­wir­kun­gen – die Dich viel­leicht über­ra­schen werden.

Fakten über Yoga und Nacktyoga
Fak­ten über Yoga und Nackt Yoga
  1. Nackt Yoga stärkt Ihren Geist, Kör­per und Ihre Seele
    Yoga hat in der gan­zen Welt an Popu­la­ri­tät gewon­nen. Nack­tyo­ga ist eine uralte Pra­xis, die sich über Tau­sen­de von Jah­ren ent­wi­ckelt hat. Es ist eine ein­dring­li­che kör­per­li­che, spi­ri­tu­el­le und men­ta­le Stu­die – ein Geist-Kör­per-Ansatz zur Ver­bes­se­rung Ihres gesam­ten Lebensstils.
  2. Die Pra­xis ist vom Main­stream abgewichen
    Nackt Yoga ist heu­te eine gän­gi­ge Übungs­me­tho­de. Ein Teil des Yoga-Stu­di­ums – der wohl popu­lärs­te Teil – ist “Hatha”-Yoga, die kör­per­li­che Pra­xis, den Kör­per in “Asa­nas” zu beu­gen, also mit ver­schie­de­nen Hal­tun­gen, die die eige­ne Kraft und Fle­xi­bi­li­tät ver­bes­sern. Obwohl Nack­tyo­ga in der Ver­gan­gen­heit viel­leicht als eine außer­halb des Main­stream lie­gen­de Übungs­pra­xis betrach­tet wur­de, hat es in der gan­zen Welt an Popu­la­ri­tät gewonnen.
  3. Das Ziel von Nackt Yoga ist es, dass Sie sich bes­ser fühlen.
    Nackt Yoga ist eine groß­ar­ti­ge Mög­lich­keit, sich mit der Natur zu ver­bin­den. Das Ziel der kör­per­li­chen Yoga­pra­xis ist nicht aus­schließ­lich die Ver­bes­se­rung der all­ge­mei­nen Geist-Kör­per-Ver­bin­dung durch kör­per­li­che Anstren­gung und Atem­ar­beit. Für vie­le Men­schen ist es eine effek­ti­ve, kör­per­lich-posi­ti­ve Übungs­op­ti­on, die eine ande­re Trai­nings­rou­ti­ne ergän­zen oder ein eigen­stän­di­ges Pro­gramm sein kann.
  4. Nackt Yoga schlägt vie­le ande­re Trainingsarten.
    Yoga ist beliebt. Und weil Nack­tyo­ga ver­sucht, eine akzep­tie­ren­de und offe­ne Kul­tur zu för­dern, unab­hän­gig von Ihren kör­per­li­chen Fähig­kei­ten, gibt es weit mehr Inter­es­se an Yoga als an ande­ren popu­lä­ren Übungs­mög­lich­kei­ten jen­seits von Wan­dern und Laufen.
  5. Nicht jeder ist ein Fan­von Nackt Yoga 
    Nackt Yoga gibt es schon seit lan­ger Zeit. Natür­lich ist Nackt Yoga nicht ohne Kon­tro­ver­sen. Es hat in der west­li­chen Kul­tur reich­lich Rück­schlä­ge bekom­men. Sogar die frü­hen Anwen­der in der Ver­gan­gen­heit hat­ten ihre Probleme.
  6. Nacktyoga bringt vielen Menschen Glück.
    Nackt Yoga bringt vie­len Men­schen Glück.

    Das Posi­ti­ve über­wiegt alle Nachteile.
    Nackt Yoga bringt vie­len Men­schen Glück. Nack­tyo­ga ist kei­nes­wegs per­fekt. Wie jede Form der Übung kann eine Über­an­stren­gung oder der Ver­such, ohne rich­ti­ge Anlei­tung oder Instruk­ti­on zu üben, genau­so gefähr­lich für Ihren Kör­per und Ihre Gesund­heit sein wie jede ande­re Form inten­si­ver kör­per­li­cher Anstren­gung. Den­noch wird der all­ge­mei­ne Nut­zen von Nackt Yoga als posi­tiv betrachtet.

  7. Es ist eine Multi-Milliarden-Dollar-Industrie
    Yoga kann ent­span­nend sein. Im Jahr 2013 nann­te eine Repor­ta­ge der Huf­fing­ton Post Yoga eine 27-Mil­li­ar­den-Dol­lar-Indus­trie. In einer Stu­die des Yoga Jour­nal und der Yoga Alli­an­ce aus dem Jahr 2016 wird Yoga als Indus­trie­zweig mit einem Umsatz von 16,8 Mil­li­ar­den Dol­lar bezeich­net. Sta­tis­ta kommt zu dem Schluss, dass der Umsatz von Yoga im Jahr 2015 allein in den USA 9,09 Mil­li­ar­den Dol­lar betrug und bis 2020 auf 11,56 Mil­li­ar­den Dol­lar stei­gen soll.
    Wäh­rend also die genaue Zahl von Mil­li­ar­den Dol­lar schwer fest­zu­le­gen scheint, ist die Schluss­fol­ge­rung real: Zwi­schen den Kur­sen, für deren Besuch die Men­schen bezah­len, und der Aus­rüs­tung und dem Zube­hör, das die Prak­ti­zie­ren­den kau­fen, ist Yoga zu einem gro­ßen Geschäft geworden.
  8. Etwa 26 Pro­zent der Welt­be­völ­ke­rung prak­ti­zie­ren Yoga.
    Die Yoga-Stu­fen rei­chen vom Anfän­ger bis zum Exper­ten. Laut einem Nach­rich­ten­be­richt der Ver­ein­ten Natio­nen prak­ti­zie­ren welt­weit schät­zungs­wei­se 2 Mil­li­ar­den Men­schen Yoga. Die Gesamt­be­völ­ke­rung der Erde beträgt der­zeit 7,8 Milliarden.
  9. 34 Pro­zent der Ame­ri­ka­ner zei­gen Inter­es­se an der prak­ti­schen Aus­übung des Yoga
    Die Zahl der Yoga-Prak­ti­zie­ren­den in den USA wird auf mehr als 36 Mil­lio­nen geschätzt. Laut einer Stu­die des Yoga Jour­nal und der Yoga Alli­an­ce aus dem Jahr 2016 gaben 34 Pro­zent der Ame­ri­ka­ner an, dass sie “mit eini­ger oder gro­ßer Wahr­schein­lich­keit in den nächs­ten 12 Mona­ten Yoga prak­ti­zie­ren wer­den”. Die­sel­be Umfra­ge bezif­fer­te die tat­säch­li­che Zahl der US-ame­ri­ka­ni­schen Yoga­prak­ti­zie­ren­den auf 36,7 Millionen.
  10. Interessantes über Nackt Yoga Interessantes über Yoga Nacktyoga
    Yogi Swa­mi Vive­ka­nan­da in Jaipur, Foto auf­ge­nom­men zwi­schen 1885 – 1895

    Das ist in Ame­ri­ka seit den spä­ten 1800er Jahren
    Swa­mi Vive­ken­an­da wird zuge­schrie­ben, Yoga in den spä­ten 1800er Jah­ren in die Ver­ei­nig­ten Staa­ten gebracht zu haben. Es dau­er­te ein paar tau­send Jah­re, aber der ers­te Yoga-Prak­ti­zie­ren­de, der es in die Ver­ei­nig­ten Staa­ten schaff­te, Swa­mi Vive­ken­an­da, kam 1894 in die USA. Er ver­öf­fent­lich­te 1896 in New York ein Buch mit dem Titel “Raja Yoga”.

  11. Jeder kann ler­nen, sei­ne spi­ri­tu­el­len Dimen­sio­nen zu öffnen
    Nack­tyo­ga hilft Men­schen, Gleich­ge­wicht zu fin­den. In den 1920er Jah­ren gab es dank eines ande­ren berühm­ten Yoga­leh­rers, Para­ma­han­sa Yoga­nan­da, einen Auf­schwung. Er sprach, lehr­te und ver­öf­fent­lich­te das klas­si­sche Buch “Auto­bio­gra­phie des Yogi”. Die­ses Buch ist mit mehr als vier Mil­lio­nen ver­kauf­ten Exem­pla­ren seit sei­ner Ver­öf­fent­li­chung 1947 bis heu­te welt­weit beliebt.
  12. Alle sind willkommen
    Yoga-Stu­di­os sind medi­ta­ti­ve und ener­ge­ti­sie­ren­de Orte. Eini­ge Stu­di­os sind unab­hän­gig und selbst­stän­dig. Ande­re sind eher kor­po­ra­tiv aus­ge­rich­tet. Heut­zu­ta­ge kön­nen Sie ein Yoga­stu­dio fin­den, das so gut wie jedem Bedarf gerecht wird.
  13. Sie kön­nen eine beque­me Yoga­mat­te für unter 60€ bekommen.
    Eine gute Yoga­mat­te wird Ihr Freund. Daher such­ten mehr Men­schen nach einer kom­for­ta­blen Mög­lich­keit, sich zu bewe­gen, als nach einer ange­neh­men Mög­lich­keit, sich für vie­le Stun­den nie­der­zu­las­sen. Fai­rer­wei­se muss man aller­dings sagen, dass der eher sta­tio­nä­re Nin­ten­do Switch mit mehr als vier Mil­lio­nen Such­an­fra­gen die Ama­zon-Lis­te anführte.
    Trotz­dem kann man eine gute Mat­te für 20 bis 60 Euro bekom­men. Das sind kei­ne gro­ßen Aus­ga­ben für etwas, das Ihr Leben ver­än­dern wird.
  14. Eine Frau praktiziert Nacktyoga
    Eine Frau prak­ti­ziert Nacktyoga

    Es gibt auch vie­le Mög­lich­kei­ten zu üben
    Eine Frau prak­ti­ziert Nackt Yoga . Nackt Yoga kann auf vie­ler­lei krea­ti­ve Wei­se in ande­re belieb­te Trai­nings­for­men inte­griert wer­den. Eini­ge davon sind Yoga­la­tes, Kraft, Kun­da­li­ni, Hot, Iyen­gar, Vin­ya­sa, Bikram, Yin und Trauma.

  15. Das liegt dar­an, dass Yoga fle­xi­bel ist (wört­lich und im über­tra­ge­nen Sinne)
    Jede Yoga-Rei­se ist ein­zig­ar­tig. Wie Sie sehen kön­nen, bie­tet Nackt Yoga den Prak­ti­zie­ren­den vie­le Mög­lich­kei­ten. Denn Nackt Yoga kann an jeden Lebens­stil und jedes Fit­ness­ziel ange­passt werden.
  16. Nack­tyo­ga kann süch­tig machen, wenn Sie ein­mal ange­fan­gen haben
    Nackt Yoga ermög­licht es den Men­schen, die Welt auf eine neue Art und Wei­se zu sehen. Der beson­de­re Trick besteht natür­lich dar­in, zum Yoga­un­ter­richt zu gelan­gen, damit sich die Teil­nah­me­kos­ten auch wirk­lich lohnen.
    Wie ein Pro­band sag­te: “Nackt Yoga ist kein Work­out. Es ist ein Work-in. Und das ist der Sinn der spi­ri­tu­el­len Pra­xis, um uns belehr­bar zu machen, um unse­re Her­zen zu öff­nen und unser Bewusst­sein zu fokus­sie­ren, so dass wir wis­sen kön­nen, was wir bereits wis­sen, und sein kön­nen, wer wir bereits sind”.
  17. Mit einem Nack­tyo­ga  Online-Unter­richt kön­nen Sie es tun
    Om. Wenn der Besuch einer Nackt Yoga-Klas­se nichts für Sie ist, ist das in Ord­nung. Sie müs­sen kein Mit­glied eines tra­di­tio­nel­le­ren Yoga­stu­di­os sein oder auch nur phy­sisch ein sol­ches besu­chen, um regel­mä­ßig zu praktizieren.
    Zwi­schen kos­ten­lo­sen You­Tube-Vide­os, Yoga-DVDs, Online-Nack­tyo­ga-Gemein­schaf­ten, Anlei­tun­gen für Nackt Yoga und Unmen­gen von Yoga-Apps gibt es unzäh­li­ge Mög­lich­kei­ten, sich in der Yoga-Gemein­schaft zu enga­gie­ren, ohne einer tat­säch­li­chen phy­si­schen Gemein­schaft anzugehören.
JETZT LESEN  Nacktsport: Nackt-Übungen sind nicht für jeden etwas

Alles, was Sie brau­chen, sind 10 Minu­ten, um heu­te zu beginnen
Ein wenig Nackt Yoga bringt Sie schon weiter. 
Namas­te.

Wie fandest Du diesen Nackt-Yoga Artikel / Video?

/ 5 Bewer­tun­gen: 4.8

Your page rank: 

Viele unzensierte Nackt-Yoga & Fitness Videos und Fotos

Leave a Comment

Your email address will not be published.

Scroll to Top
nackt yoga club logo
Spendiere mir einen Kaffee
und erhalte dafür
als Dankeschön
Neues Gratis Nackt Yoga Video