Orgasmisches Yoga & Orgasmische Meditation

Erotische Praktiken im Vergleich: Orgasmisches Yoga & Orgasmische Meditation

von DrVixenne

In den Tagen von Periscope habe ich ein Video gemacht, in dem ich über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede dieser beiden erotischen Praktiken gesprochen habe. Ich benutze die Periscope Plattform nicht mehr, aber ich habe einige dieser Streams immer noch auf meinem YouTube Kanal verfügbar. Wenn du an einem mehr audiovisuellen Beitrag interessiert bist, kannst du dir dieses Video von verschiedenen Frisuren und Farben anschauen.

Es ist verständlich, dass die Leute ein wenig Angst haben, wenn sie einen Erotik-Workshop besuchen wollen, im Gegensatz zu einem reinen Vortragskurs. Wenn du also ein wenig über die einzelnen Praktiken weißt, kann es dir helfen zu entscheiden, ob sie das Richtige für dich sind oder ob du sie lieber nur zu Hause machen möchtest.

Zur Klärung: Ich habe die Orgasmische Meditation nie besucht oder praktiziert. Was ich darüber weiß, stammt aus dem Lesen von Beiträgen, Artikeln und persönlichen Diskussionen der letzten Jahre. Ich möchte auch ausdrücklich sagen, dass ich absichtlich nicht auf irgendetwas OM verlinke. Eine einfache Google-Suche kann dir eine Menge an Informationen geben, die guten, die schlechten, etc.

Mit diesen Worten werde ich mit der Orgasmischen Meditation beginnen und dann über Orgasmus Yoga sprechen.

Orgasmische Meditation

Das Verständnis und der Eindruck, den ich über Orgasmische Meditation habe, ist, dass sie oft, vielleicht nicht immer, heterozentrisch ist (mit einem männlichen Ausführenden/Streichler und einer weiblichen Empfängerin) und es ist eine formelhafte Praxis, bei der das Paar in einer bestimmten Weise sitzt, während ein Teil der Klitoris für etwa 15 Minuten gestreichelt wird. Das Ziel ist nicht der Orgasmus, sondern das Bewusstsein für den Körper und die Verbindung zu schaffen. Orgasmische Meditation soll in einem bestimmten Behälter stattfinden, mit wenig bis keiner Abweichung von Praxis zu Praxis. Soweit ich weiß, bietet die Organisation, die Orgasmische Meditation ins Leben gerufen hat, keine Kurse/Workshops für diese praktische Praxis mehr an.

In privaten Gesprächen, die ich mit Einzelpersonen geführt habe, habe ich den Eindruck gewonnen, dass die Männer des Duos die Praxis wirklich lieben. Meine persönliche Reaktion darauf war unüberrascht, gemischt mit Unbehagen, weil ich mich fragte, ob die Freude auf Gegenseitigkeit beruht oder auf voller Kommunikation und Zustimmung.

Ohne auf Einzelheiten einzugehen, weil, wie ich oben sagte, eine Google-Suche dir mehr Informationen geben wird, und weil mir nichts speziell gesagt wurde, gab es Berichte über Fehlverhalten oder Missbrauch der Machtdynamik innerhalb des OM-Settings innerhalb der organisierteren Praktiken. Es ist leicht zu sehen, wie eine Machtdynamik missbraucht werden kann, entweder durch die Leitung oder durch die Person, die die Streicheleinheiten gibt. Es würde nicht überraschen, dass die Person, deren Klitoris berührt wird, sich verletzlich und verängstigt fühlen könnte, nicht in der Lage ist, etwas zu sagen, oder in einen Kampf-, Flucht-, Erstarrungs-, Kitzelmodus übergeht (auch als Kampf-, Flucht-, Erstarrungs-, Flirtmodus bezeichnet; oder Kampf-, Flucht-, Erstarrungs-, Beschwichtigungsmodus).

Ich denke, es macht Sinn, dass der durchschnittliche Sex-Enthusiast oder sogar “Sex-Geek” von der Idee, die Genitalien einer anderen Person zu berühren, erregt oder aufgegeilt wird, vielleicht sogar von einem Fremden. Um es klar zu sagen: In einem Vakuum ist daran nichts falsch, nichts, wofür man sich schämen müsste. Allerdings ist es zumindest ein wenig bedenklich, wenn man sich die Frage stellt, wer sich für einen Workshop interessiert und eingeladen wird. Was sind ihre Absichten? Mit welchen anderen erotischen Praktiken haben sie Erfahrung? Sind sie versiert in aktiver, fortlaufender Zustimmung?

Im weiteren Kontext dieses Gesprächs, das ich oben erwähnt habe, ist der Punkt, auf den ich und ein anderer Sexual-/Kink-Pädagoge hinauswollten, dass es einen gewissen Respekt für den Aufbau einer solchen erotischen Praxis geben muss. Es ist, als würde man erst laufen lernen, bevor man krabbelt; als würde man quadratische Gleichungen vor dem Rechnen lernen. Sexualität und Achtsamkeit haben beide Elemente der Kumulativität, wo sie auf vorangegangenen Lektionen aufbauen, wie z.B. sich selbst ziemlich gut zu kennen, ein gutes Gespür für Grenzen, Kommunikation und Zustimmung zu haben.

Die Vorstellung, ein bestimmtes Behältnis zu haben (sogar mit einer zeitlichen Begrenzung), einen Geber und einen Empfänger für eine bestimmte Zeit zu haben, sich von der Zielorientierung wegzubewegen und einen strukturierten oder formelhaften Prozess zu durchlaufen, erinnert an Sensate Focus.

Die Sensate Focus Therapie ist eine Methode, die von Masters und Johnson entwickelt wurde. Es ist ein brillantes Konzept für Menschen, die sich wieder intim verbinden und Freude und Empfindung neu erlernen müssen. Mir gefällt besonders, dass es eine Erkundung ist, die nicht sofort erwidert wird. Jeder Partner bekommt seine Zeit als Empfänger und Geber, was großartig ist, um Achtsamkeit und Präsenz zu fördern, ohne unbedingt eine “Leistung” für die andere Person erbringen zu müssen.

JETZT LESEN  Ist Nackt Yoga erotisch oder voyeuristisch ?

Der Kern der Orgasmischen Meditation (die natürlich auch zu Hause durchgeführt werden kann) ist das Konzept, sich auf die Gegenwart zu konzentrieren, subtile Gefühle wahrzunehmen und unsere oder die Genitalien des Partners und andere erogene Zonen zu erforschen.

Orgasmische Meditation erklärt von Paula

Videotranskript

Orgasmische Meditation ist eine Partnertechnik, bei der die Klitoris der Frau über 15 Minuten lang massiert wird. Was dahinter steckt und welche Gefühle dabei ausgelöst werden, erfahrt ihr hier. Orgasmische Meditation – so funktioniert’s!

creme bitte ganz genau was ist die um-
oder orgasmus meditation es ist eine
partner praktisch einer von beiden
sollte eine frau sein weil wir den punkt
mit überhaupt am meisten nerven enden am
menschlichen körper einem punkt oben
links auf der klitoris ganz sanft
streicheln genau und dann machen wir das
in einem bestimmten zeitrahmen und
ziellos im sinne von wir versuchen nicht
irgendwie ein höhepunkt oder etwas
auszulösen und beide partner können
einfach und das ist auch der meditative
aspekte kann einfach gucken hey was
fühle ich gerade in meinem körper und
was völlig am punkt der verbindung also
respektive finger oder klitoris und wie
lange ist seit zeitraum 15 15
das ja über schauen dass ein stand dann
auch also gerade frauen die irgendwie
sagen hey ich zum beispiel mit orgasmus
schwierigkeiten oder so es fällt mir
schwer mich hin zu geben ist mir früher
immer schwer gefallen also das wäre
früher überhaupt nicht möglich gewesen
ich wäre viel zu verkopft gewesen um das
wirklich zu genießen
ok und wie sieht die technik dann genau
aus genau
also es würde sich eine frau untenrum
entkleiden
alles was notwendig ist aber auch nicht
mehr also es geht nicht darum so oder so
und legt sich auf eine decke und kissen
und der mann würde sich rechts neben
ihre hüfte setzen und ein sein linkes
bein sie über ihren bauch drüber das
steht da so und sein rechtes falls sie
also nach rechts auf und sie kann ihre
beine dann sowieso ein schmetterling
öffnen und macht es ein bisschen
gleitmittel auf den linken zeigefinger
auf den rechten daumen
man würde den damen soll darauf einfach
ablegen nicht irgendwie rein sondern
einfach nur so drauf und dann wieder
ganz sanft die sind natürlich viel
länger die schamlippen die inneren
zwischen den inneren schamlippen lang
hochziehen für ganz langsame bewegung
ist er hier oben so unter der haube auf
der kälte bis auf diesem kleinen punkt
ist und dann dann würde ganz sanft oder
sie hoch unterstreichen
es ist halt einfach unglaublich
sensibler punkt nur da hab ich ja ich
bin echt enttäuscht sind aber du wirst
mich enttäuscht sein
15 minuten dann muss wahrscheinlichkeit
darum geht es natürlich nicht aber kann
es passieren absolut und dann sind wir
damit fertig was dann gehen wir gestärkt
in den tag und dann achten wir noch am
ende drauf dass wir die ganze das ist ja
viel sexuelle energie und wir die wir so
ein bisschen im körper rein das blut
wieder zurück und wie macht man das als
erstes mal nach ende des das streichen
am ende ein bisschen fester und mehr
nach unten gerichtet macht und dann wird
sie auch noch so ein bisschen fest
gedrückt so wenn er so lange alles okay
und wie oft empfiehlst du das so täglich
täglich und kam auch für die person die
ihr streichelte so dass es nun eine
dienstleistung ist es einfach wie
streiche ich so dass sie sich für mich
gut anfühlt sagen wir du streichelt eine
katze denn das macht sie ja auch nicht
weil weil du dich zurück streichelt was
macht sagen wollte sich gut anfühlt wie
hat sich dein deine orgasmusfähigkeit
verändert seitdem also ich hab nicht
unbedingt mehr höhepunkte
sie sind in der wichtigkeit für mich
haben sie echt abgenommen weil ich
diesen zustand drum herum also den
organischen zu stellen uns irgendwie das
worum es mir geht
denn orgasmus kommt zustand damit
beschreibt so dieses diesen
ausgeschalteten kopf in der körper so in
flammen steht quasi anja kamera aus
körper fühlt unglaublich viel an allen
möglichen stellen unerwartet ist zur
stelle

Orgasmisches Yoga

Da ich mittlerweile über fünfzig Kreise geleitet habe, kann man sagen, dass ich eine Menge Erfahrung mit Orgasmus Yoga habe. Ich wurde zum ersten Mal in diese Praxis eingeführt, als ich eine Ausbildung in sexologischer Körperarbeit machte. Obwohl diese Praxis natürlich auch mit einem Partner durchgeführt werden kann, wird sie am häufigsten alleine oder in einer Gruppe praktiziert.

JETZT LESEN  Rhyanna Watson über Nackt Yoga

Orgasmus Yoga ist eine erotische Embodiment-Praxis, die ähnliche Prinzipien des Yoga nutzt, wie Atem, Bewegung, Bewusstsein, Achtsamkeit, Intention (nicht unbedingt spezifische Posen wie Downward Dog, etc.), und diese in unsere Selbstbefriedigungspraxis einwebt. Es geht nicht nur um die Teile zwischen unseren Beinen, aber die Praxis begrüßt und beinhaltet diese Art der Erkundung. Im Orgasmus Yoga geht es nicht darum, alle Orgasmen zu haben, sondern vielmehr darum, Erregung und erotische Energie von Kopf bis Fuß und überall dazwischen aufzubauen und zu verbreiten. Orgasmus Yoga ermutigt uns generell, uns auf die gegenwärtigen Empfindungen zu konzentrieren, die erzeugt werden können und uns (zumindest ein bisschen) vom Pornoschauen und der Fantasie wegzubewegen – beides ist großartig, kann aber manchmal distanzierend sein.

Ich habe Orgasmus Yoga sowohl alleine als auch in Gruppen gemacht und beides kann unglaublich tiefgreifend sein. Es gibt eine andere Dynamik, die sich in einem gemeinschaftlichen Raum entfalten kann, weil sich eine Gruppenenergie bildet, auch wenn es Grenzen gibt, wie z.B. keine Blicke und keine Berührungen. Ein gewisses Maß an gemeinschaftlicher erotischer Energie ist unvermeidlich und wird von Sitzung zu Sitzung variieren.

Lass mich ein wenig zurückgehen und die Struktur einer Orgasmus Yoga oder Erotic Embodiment Praxis (wie ich sie leite) erklären. Erstens ist es offen für Menschen aller Körpertypen, Geschlechter, Ausdrücke und Orientierungen, solange sie 18+ sind. Vor und nach der Praxis gibt es Zeit zum Plaudern. Die Praxis selbst dauert ca. 45 Minuten (ca. 30 Minuten, wenn man alleine zu Hause ist) und es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, wie man teilnehmen kann; von vollständig bekleidet, Decke bis zum Kinn, Atmung und Kegelübungen bis hin zu komplett nackt, mit Toys und allem drum und dran. Oft liegt das Niveau der Teilnahme irgendwo in der Mitte dieses Spektrums.

Orgasmus Yoga
Orgasmus Yoga

Während ich alle Arten der Teilnahme einlade, verlange ich nie, dass die Leute ihre Kleidung ausziehen. Ich verlange nie, dass jemand sein Intimbereich berührt. Alle Vorschläge, die ich während meiner Anleitung laut ausspreche, sind genau das – Vorschläge. Es sind Einladungen, unsere erotischen Genüsse zu erforschen und zu erweitern, jeden zu ermutigen, die Erkundung seines Vergnügens zu verlangsamen, im Moment eine Wahl zu treffen, vor allem, weil es überwältigend sein kann, in diesem Raum zu sein, ohne zu wissen, wie man tatsächlich teilnehmen soll.

Nach den 45 Minuten der Praxis gehen wir in etwa 5 Minuten des stillen Genießens über. Danach folgt ein sehr schneller Check-In. Dann können sich die Leute anziehen und bei Bedarf die Toilette benutzen. Zum Schluss haben wir die Möglichkeit zu einer weiteren Diskussion, in der ich sie einlade, auch weniger positive oder verwirrte Gefühle zu teilen. Es soll nicht so klingen, als ob die Praxis immer nur aus Einhörnern, Regenbögen und Glitzer besteht. Es gibt ein Lernen in diesem Unbehagen, der Verwirrung, der Traurigkeit, der Scham und so weiter.

Jeder Orgasmic Yoga Kreis hat einen anderen Vibe, abhängig davon, wie viele Leute teilnehmen, ob sie schon einmal da waren und natürlich von den unzähligen Gründen, die die Leute in den Raum gebracht haben. Einige Praktiken sind etwas erotischer, andere sind etwas forschender oder zaghafter. Ich würde nicht sagen, dass das eine besser ist als das andere.

Ich behaupte nicht, dass ich alle Probleme löse, wenn die Leute an einer oder sogar mehreren Praktiken teilnehmen, aber ich hoffe, dass ich die Erlaubnis gebe, Lust und den eigenen Körper auf eine sichere, sexpositive, körperpositive, bejahende und bewusste Weise zu erforschen.

Schließlich ist die Orgasmus-Yoga-Praxis eine großartige Praxis für Leute, ob sie einen Partner haben oder nicht, weil sie sich auf das konzentriert, was man innerhalb des Zeitrahmens tut. Egal, wo du dich auf deiner sexuellen oder erotischen Reise befindest, wo du im Leben stehst oder an einem bestimmten Tag, wir können uns authentisch in der Praxis zeigen, egal ob wir in einer explizit erotischen Stimmung sind. Diese Zeit einzuplanen, ob in einer Gruppe oder alleine, kann ein großer Teil der Selbstfürsorge sein. Das Hinzufügen von achtsamem Atem, Bewegung, Klang, Berührung und Absicht vertieft diese Praxis.
Abschließender Gedanke

Die Möglichkeit oder den Luxus zu haben, einen Workshop zu besuchen – oder mehrere – kann eine große Investition in das eigene erotische Wachstum sein. Die Verantwortung in einer Gruppe zu sein, ist fast unbestreitbar – selbst wenn sie sich entscheiden, meine Einladungen und Vorschläge nicht anzunehmen.

Im Kern dieser erotischen Praktiken (und das sind nur zwei) geht es darum, Lust und Grenzen zu erforschen und zu lernen, wie wir in unserem Körper und unseren Wünschen präsent werden können. Je mehr Übung wir haben, desto leichter fällt es uns, einzutauchen und uns zu verkörpern, sowie unsere Bedürfnisse mit dem Partner zu kommunizieren.

Wie fandest Du diesen Nackt-Yoga Artikel / Video?

/ 5 Bewertungen: 5

Your page rank:

Viele unzensierte Nackt-Yoga & Fitness Videos und Fotos
0 +
Nackt Yoga Videos
0 +
Zufriedene Nackt Yogis
0 +
Nackt Yoga Fotos

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top