Ich habe Nacktyoga probiert – so war es

Es ist Mittwochabend. Als ich mich für meinen Nacktyoga Kurs fertigmache, überkommen mich immer mehr Zweifel. Das Witzige ist, dass ich mir ernsthaft Gedanken darüber mache, was ich für den Nacktyoga-Kurs anziehen soll. Meine Wahl fällt auf eine schwarze Leggings, ein hellblaues T-Shirt und eine Jeansjacke. Auf dem Weg zu meinem ersten Nacktyoga-Kurs möchte ich gefühlte 20 Mal umkehren.

Auf zum Nacktyoga Kurs

Am Ort des Geschehens angekommen, fahre ich mit dem Aufzug nach oben, schließlich schwitze ich schon genug. Eine ca. 30-Jährige Frau betritt den Aufzug mit mir. Sie sieht normal aus und scheint keine Spur nervös zu sein. Wir kommen ins Gespräch und ich gestehe ihr, dass ich zum ersten Mal hier bin. Als wir das Studio betreten, grüßt uns die Kursleiterin mit offenen Armen. Für einen Moment bin ich erleichtert. Dann fällt mein Blick auf mindestens vier ältere Männer in Jeans und T-Shirt. Natürlich wusste ich, dass auch Männer anwesend sein würden, dennoch beunruhigt mich der Gedanke.

Die Kursleiterin zeigt mir, wo ich meine Sachen abstellen kann und fragt mich, ob ich die vordere oder hintere Reihe bevorzuge. Ich zucke mit den Schultern. „Egal“, sage ich. War das wirklich meine Stimme? Sie hört sich zwei Oktaven höher an.

Ich setze mich, und es kommt mir vor, als ob ich die Einzige bin, die beunruhigt ist. Ich teile mir den Kurs mit ca. 20 anderen Teilnehmern, mehr als die Hälfte davon Männer zwischen 20 und 60 Jahren. Viele scheinen regelmäßig hier zu sein.

Ich setze mich inmitten zweier Männer in Businesskleidung auf meine Yogamatte. Der Raum wird von einem schwachen fluoreszierenden Licht beleuchtet. Das Pärchen hinter mir unterhält sich angeregt über ihre Arbeitswoche. Ich schlucke und versuche, meine Nervosität zu verstecken. Jetzt bloß nicht daran denken, dass mich gleich alle nackt sehen werden. Nicht nur nackt, sondern in allen möglichen gespreizten Posen. Mist, ich wollte doch locker bleiben. Ich atme tief durch, um mich zu beruhigen und zu vergessen, dass ich in ein paar Minuten jeden einzelnen in diesem Raum nackt sehen werde.

völlig nackt den Herabschauenden Hund im nackt yoga
Herabschauenden Hund

Die Tatsache, dass ich an einem Mittwochabend nackt in einem Yogakurs gelandet bin, zeugt davon, dass ich mich gerne für Dinge anmelde, die ich später bereue. Als ich meiner WG-Bewohnerin von meinem Vorhaben erzählte, sagte sie, dass der Gedanke allein ausreicht, um sie ihn Panik zu versetzen. Hätte ich doch nur auf sie gehört! Die Vorstellung, völlig nackt den Herabschauenden Hund durchzuführen, kam mir immer bizarrer vor. Plötzlich musste ich lachen. Der Herr rechts neben mir fragte mich, ob alles in Ordnung ist. Zum Glück räuspert sich in diesem Moment die Kursleiterin.  Sie fängt an, uns die Regeln zu erklären.

JETZT LESEN  5 kurze Tipps zum Nackt-Yoga

Regel Nummer 1 beim Nacktyoga: Nackt sein ist Pflicht.

Scheiße, denke ich mir. Aber du kannst jetzt schlecht abhauen. Was würden die anderen denken, wenn ich jetzt einfach aus dem Raum sprinte?

Stefanie (die Kursleiterin) fährt damit fort, dass wir den Raum der anderen respektieren sollen, dass der Kurs kein Platz für Negativität ist und dass starren nicht gerne gesehen wird. Außerdem Tabu: jemandem im Kurs nach seiner Telefonnummer zu fragen oder auf ein Date einzuladen. Ihr Ziel ist es, eine freundliche Atmosphäre zu schaffen, in der sich niemand bedroht fühlt.

Nackt Yoga Pose des Kindes
Pose des Kindes

Zu meinem großen Erschrecken gibt es sogar eine Regel über Erektionen. Daran hatte ich bisher noch gar nicht gedacht. Stefanie rät den anwesenden Herren im Falle einer Erektion dazu, die Pose des Kindes einzunehmen oder sich diskret mit gefalteten Händen in den Schneidersitz zu setzen. Ich bin froh, dass sie das angesprochen hat, aber #HeiligeScheißeWasMacheIchHier.

Stefanie beendet ihren kurzen Vortrag, und wenn ich es richtig mitbekommen habe, fangen wir jetzt an. Tatsächlich, die ersten ziehen sich schon aus. Hilfe, ich will nicht die letzte sein. Ich schließe meine Augen und ziehe mich trotz meines starken Fluchtreflexes aus. Als ich die Augen öffne, vermeide ich es, mich umzusehen. Dennoch sehe ich das ein oder andere Körperteil, das ich lieber nicht sehen würde.

Ich versuche mir vorzustellen, dass ich allein bin. Ich blicke angestrengt auf die Wand vor mir und folge Stefanies Anweisungen. Ihr Tipp „Konzentriert euch auf etwas, das nichts mit nackten Körperteilen zu tun hat“, gefällt mir besonders.

Vor meinem Kursbesuch hatte ich insgeheim gehofft, dass die Posen relativ jugendfrei ausfallen würden … ein dickes fettes Nein. Auf Virabhadrasana I und II folgen die Baum-Pose, der Herabschauende Hund und sogar der stehende Spagat. Nichts und ich meine nichts bleibt der Fantasie überlassen.

Gegen Mitte des Kurses fällt mir plötzlich auf, dass meine Unsicherheiten verfolgen sind. Es hat etwas Befreiendes. Ich bin von Menschen umgeben, die sich pudelwohl in ihrer nakten Haut fühlen. Menschen sind Menschen und Körper sind auch nur Körper, auch wenn sie nackt sind.

savasana yoga pose tutorial Page 1
Svasana Nackt Yoga Pose

Wir beenden den Kurs in der Savasana-Pose. Das wars. Ich habe den Kurs überlebt. Manche fangen an, sich wieder anzuziehen, andere stehen noch nackt herum und unterhalten sich. Ich kann meine Unterwäsche plötzlich nicht schnell genug überstreifen.

JETZT LESEN  ROGA - Laufen und Yoga, das Beste aus beiden Welten

„War das dein erster Nackt-Yogakurs?“, fragt mich jemand hinter mir. Zum Glück sind wir beide zu diesem Zeitpunkt vollständig bekleidet. „Ja, hat man mir die Nervosität angesehen?“, frage ich. Er erzählt mir von seinem ersten Besuch und dass er seitdem regelmäßig hierher kommt. Er erklärt mir, dass er neben seinen Klamotten auch seine Unsicherheiten abgelegt hat, und dass sich Yoga für ihn ohne die störende, einengende Kleidung natürlicher anfühlt. Dieses Gefühl beschreiben auch andere Nackt-Yoga-Anhänger in diversen Online-Foren.

Hat Nackt-Yoga einen sexuellen Reiz? Jein. Es kommt auf die persönliche Einstellung an. Es lässt sich nicht ausschließen, dass Nacktyoga auch Spanner anzieht. Falls jemand unangenehm auffällt, wird ihn der Kursleiter allerdings relativ schnell aus dem Kurs werfen.

Spielst du mit dem Gedanken, Nacktyoga auszuprobieren? Dann haben wir zum Abschluss ein paar gute Gründe, warum du den sprichwörtlichen Sprung ins Wasser wagen solltest:

  • Nacktyoga verbessert dein Körperbild – du lernst, dich und deine „Makel“ zu akzeptieren.
  • Nacktyoga hilft dir dabei, deine Ängst zu überwinden – die ersten 10 Minuten sind schwer, aber wenn du dich erstmal vor lauter Fremden nackt vornüber gebeugt hast, erkennst du, dass du alles schaffen kannst.
  • Nacktyoga verleiht dir ein unbeschreibliches Gefühl der Freiheit.

Was hältst du vom Nacktyoga-Trend? Würdest du dich trauen? Mach doch erst einmal bei Elkes Nackt Yoga Stunde mit und probiere aus wie Du es findest.

Wie fandest Du diesen Nackt-Yoga Artikel / Video?

/ 5 Bewertungen:

Your page rank:

Viele unzensierte Nackt-Yoga & Fitness Videos und Fotos
0 +
Nackt Yoga Videos
0 +
Zufriedene Nackt Yogis
0 +
Nackt Yoga Fotos

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top