Selbstbefriedigung: Wie man masturbiert wenn man eine Vagina hat

teilen auf:

Selbst­be­frie­di­gung wenn Du eine Vagi­na hast.

Sicher, Sport ist eine gute Mög­lich­keit, Stress abzu­bau­en und dei­nen Schlaf zu ver­bes­sern. Aber es ist auch gut, ein biss­chen Zeit mit dir und dei­nem sexy Kör­per zu verbringen.

Selbst­be­frie­di­gung ist eine siche­re und natür­li­che Metho­de, um:

  • sich gut zu fühlen
  • zu ent­de­cken, was dich heiß macht
  • auf­ge­stau­te sexu­el­le Span­nun­gen abzubauen

Tat­säch­lich hat das Solo­spiel unend­lich vie­le gesund­heit­li­che Vor­tei­le und abso­lut kei­ne Nach­tei­le – und es macht Spaß!

Pro­ble­me beim Abspie­len der Vide­os? Bit­te hier kli­cken »Gra­tis Nackt Yoga Club Fan« wer­den.

Lies wei­ter und erfah­re mehr über:

  • Mas­tur­bie­ren mit einer Vagina
  • wie du damit anfan­gen kannst
  • was du tun kannst, um rich­tig in Fahrt zu kommen

Hier ist eine Lis­te der gän­gigs­ten Arten der Mas­tur­ba­ti­on und wie sie sich anfüh­len. Aber denk dar­an: Das ist von Per­son zu Per­son unter­schied­lich.

Selbst­be­frie­di­gung muss nicht zwangs­läu­fig zum Orgas­mus füh­ren. Aber wenn du in der Stim­mung bist und den Endor­phin rausch willst, gibt es ein paar Din­ge, die du tun kannst, um dei­nem Kör­per zu hel­fen, das gro­ße O zu erreichen:

Sor­ge für die rich­ti­ge Stim­mung. Die Umge­bung kann manch­mal einen gro­ßen Unter­schied machen, ob du eine gute Solo-Ses­si­on haben wirst oder nicht. Schal­te das Licht aus, zün­de ein paar Ker­zen an und höre ent­span­nen­de Musik, um dich in Stim­mung zu bringen.

Füge etwas Gleit­mit­tel hin­zu. Wenn du erregt bist, schmiert dein Kör­per dei­ne Vagi­na selbst und macht die Selbst­be­frie­di­gung zu einem viel ange­neh­me­ren Erleb­nis. Aber manch­mal reicht das viel­leicht nicht aus (oder es pas­siert gar nichts!). Des­halb soll­test du immer eine Tube Gleit­gel zur Hand haben, um dein Ver­gnü­gen zu stei­gern. Kau­fe jetzt Gleit­gel ein.

Lass dei­ne Gedan­ken schwei­fen. Es mag selbst­ver­ständ­lich sein, aber du kannst dich selbst antör­nen, indem du ein­fach an die hei­ße Frau denkst, die du letz­te Woche getrof­fen hast. Lass dei­ne Fan­ta­sie über Men­schen oder Situa­tio­nen schwei­fen, die dir ein Krib­beln über den Rücken jagen.

Nimm dir Zeit. Du musst die Selbst­be­frie­di­gung nicht über­stür­zen. Spiel mit ver­schie­de­nen Tech­ni­ken und nimm dir Zeit, um alle Emp­fin­dun­gen in dei­nem Kör­per zu genießen.

Erfor­sche dei­ne ero­ge­nen Zonen. Das Spiel mit dei­nen ero­ge­nen Zonen – z.B. dei­nen Brust­war­zen, Ohren oder Ober­schen­keln – kann dei­nen gan­zen Kör­per in Wal­lung bringen.

Gön­ne dei­nen übli­chen Sex­spiel­zeu­gen eine Pau­se. Vibra­to­ren und Dil­dos machen viel Spaß, aber sie sind nicht die ein­zi­gen Sex­spiel­zeu­ge in der Stadt. Man­che Men­schen sti­mu­lie­ren sich zum Bei­spiel ger­ne selbst, indem sie einen Dusch­kopf auf ihre Kli­to­ris legen oder ihre Scham­lip­pen an einem Kis­sen rei­ben.

Es ist geil sei­ne Scham­lip­pen an einem Kis­sen rei­ben.

Zie­he Ero­tik­bü­cher oder Por­nos in Betracht. Es macht Spaß, sei­ne Gedan­ken schwei­fen zu las­sen, aber du musst nicht immer dei­ne Fan­ta­sie benut­zen. Wenn du es rich­tig heiß trei­ben willst, lies ein schmut­zi­ges Buch oder schau dir ein sexy Video an.

Der sicht­ba­re Teil der Kli­to­ris ist ein per­len­gro­ßes Organ, das oft von einer Hau­be bedeckt ist und sich am obe­ren Ende dei­ner Vul­va befin­det, wo die bei­den inne­ren Lip­pen aufeinandertreffen.

Die Eichel der Kli­to­ris ist etwa so groß wie eine Per­le, aber die Struk­tur selbst ist viel kom­ple­xer und umfangreicher.

Dei­ne Kli­to­ris ist mit Tau­sen­den von Ner­ven­enden gespickt, was sie zum emp­find­lichs­ten Teil dei­ner Geni­ta­li­en macht. Des­halb erle­ben die meis­ten Men­schen mit einer Vagi­na einen Orgas­mus, indem sie ihre Kli­to­ris stimulieren.

Klitoris-Orgasmus

  • Mas­sie­re den flei­schi­gen Bereich oben auf dei­nem Scham­bein und fah­re dann mit dei­nen Fin­gern an den äuße­ren und inne­ren Lip­pen dei­ner Vul­va entlang.
  • Begin­ne, dei­ne Kli­to­ris durch die Kapu­ze zu rei­ben oder zu strei­cheln. Du kannst auch mit dei­nem Zei­ge- und Mit­tel­fin­ger ein “V” for­men und sie an den Sei­ten des Kli­to­ris­schafts auf und ab glei­ten las­sen. Fin­de einen Rhyth­mus, in dem du dich gut fühlst.
  • Bewe­ge dei­ne Fin­ger schnel­ler und fes­ter, sobald dei­ne Kli­to­ris feucht ist oder nach­dem du Gleit­gel auf­ge­tra­gen hast. Inten­si­vie­re das Gefühl, indem du star­ken Druck aus­übst, bis du zum Orgas­mus kommst.
  • Die Ver­wen­dung eines Vibra­tors ist eine gute Mög­lich­keit, dei­ne Kli­to­ris zu sti­mu­lie­ren, ohne dass du dei­ne Fin­ger über­an­stren­gen musst. Füh­re dein Sex­spiel­zeug ein­fach auf und ab, bis du kommst.
JETZT LESEN  Ich habe Nacktyoga probiert – so war es

Ent­ge­gen weit ver­brei­te­ter Mythen fällt es den meis­ten Men­schen mit einer Vagi­na schwer, mit vagi­na­ler Sti­mu­la­ti­on zum Höhe­punkt zu kom­men. Das heißt aber nicht, dass es kei­nen Spaß machen kann!

Die Pene­tra­ti­on dei­ner Vagi­na mit dei­nen Fin­gern oder einem Sex­spiel­zeug kann dir immenses Ver­gnü­gen berei­ten, auch wenn du nicht zum Orgas­mus kommst.

Wenn du aber Ster­ne sehen willst, soll­test du damit expe­ri­men­tie­ren, dei­nen G‑Punkt – einen Lust­punkt an dei­ner Vagi­nal­wand – mit gleich­mä­ßi­gem, star­kem Druck zu sti­mu­lie­ren (das kann auch zu einer Eja­ku­la­ti­on füh­ren­Ver­trau­te Quelle!).

Vaginaler Orgasmus

  • Mas­sie­re zuerst dei­nen Schei­den­ein­gang und füh­re dann lang­sam dei­ne Fin­ger (oder dein Sex­spiel­zeug) in dei­ne Vagi­na ein. Ach­te dar­auf, dass dei­ne Vagi­na feucht ist oder dass du genug Gleit­mit­tel auf­ge­tra­gen hast, um Rei­bung zu vermeiden.
  • Bewe­ge dei­ne Fin­ger oder dein Spiel­zeug in krei­sen­den, ein- und aus­fah­ren­den, strei­chen­den oder kom­bi­nier­ten Bewe­gun­gen. Am bes­ten ist es, wenn du dei­nen G‑Punkt mit einer “Komm-her”-Bewegung stimulierst.
  • Erhö­he die Geschwin­dig­keit und den Druck, wenn sich die guten Vibra­tio­nen auf­bau­en. Viel­leicht spürst du einen explo­si­ven Orgas­mus, aber mach dir kei­ne Sor­gen, wenn das nicht der Fall ist. Nicht jeder kann mit vagi­na­ler Pene­tra­ti­on kommen.

Wer sagt denn, dass ana­le Orgas­men nur für Men­schen mit Penis sind? Du kannst auch beim Anal­spiel zum Orgas­mus kom­men, indem du den G‑Punkt indi­rekt durch die gemein­sa­me Wand zwi­schen Rek­tum und Vagi­na stimulierst.

Aber denk dar­an: Du musst unbe­dingt Gleit­gel benut­zen, denn dein Anus schmiert sich nicht von selbst.

Analer Orgasmus

  • Begin­ne damit, dei­ne Anal­öff­nung von außen und innen zu mas­sie­ren und füh­re dann lang­sam und sanft dei­nen Fin­ger oder dein Sex­spiel­zeug in dei­nen Anus ein.
  • Wechs­le zwi­schen krei­sen­den und ein- und aus­fah­ren­den Bewe­gun­gen, wäh­rend du in dei­nen Anus ein­dringst. Wer­de schnel­ler, wenn das Ver­gnü­gen beginnt, bis du bereit bist, es zu beenden.
  • Expe­ri­men­tie­re mit Spiel­zeug! Vibra­to­ren, Stöp­sel, Anal­per­len und Mas­sa­ge­ge­rä­te kön­nen dei­nen Orgas­mus um das Zehn­fa­che stei­gern. Anal­s­ex­spiel­zeug fin­dest du hier.

Vie­le Men­schen berich­ten von erd­er­schüt­tern­den Orgas­men, wenn sie Vagi­na und Kli­to­ris gleich­zei­tig stimulieren.

Vagi­na und Kli­to­ris gleich­zei­tig wichsen

Das Com­bo-Solo-Spiel inten­si­viert die Lust­ge­füh­le, indem es alle emp­find­li­chen Tei­le dei­ner Geni­ta­li­en sti­mu­liert. Berüh­re und rei­be dei­ne ero­ge­nen Zonen, wäh­rend du dabei bist, für ein hei­ßes Ganzkörpererlebnis.

Kombi-Orgasmus

  • Du kannst bei­de Hän­de oder eine Kom­bi­na­ti­on aus Fin­gern und Sex­spiel­zeug für die kli­to­ra­le und vagi­na­le Sti­mu­la­ti­on wäh­rend einer Solo-Ses­si­on benutzen.
  • Wer­de wild! Ver­wen­de par­al­le­le oder ent­ge­gen­ge­setz­te Rhyth­men, wenn du gleich­zei­tig mit dei­ner Kli­to­ris und dei­ner Vagi­na spielst. Du kannst auch zwi­schen den bei­den Geschwin­dig­kei­ten wech­seln (z.B. schnel­le Fin­ger, lang­sa­me Penetration).
  • Es geht ums Expe­ri­men­tie­ren! Wenn es dar­um geht, dei­ne ero­ge­nen Zonen zu sti­mu­lie­ren, soll­test du mit ver­schie­de­nen Berüh­run­gen (z.B. Rei­ben, Zie­hen oder Zwi­cken) und Sex­spiel­zeu­gen (z.B. Federn oder Fin­ger­vi­bra­to­ren) her­um­spie­len, um her­aus­zu­fin­den, was dir gut tut.

Selbst­be­frie­di­gung muss nicht lang­wei­lig sein! Du kannst ver­schie­de­ne Stel­lun­gen aus­pro­bie­ren, um dei­ne Solo-Ses­si­on auf der Lust­ska­la nach oben zu schrauben.

Hier sind nur ein paar zum Ausprobieren:

Selbstbefriedigung für die Klitoris:

Ver­such es mit der Rückenlage

Auf dem Rücken zu lie­gen mag zwar alt­mo­disch erschei­nen, aber wenn es um die Sti­mu­la­ti­on dei­ner Kli­to­ris geht, gibt es kei­ne bes­se­re Position.

Leg dich auf den Rücken und stüt­ze ein Kis­sen unter dei­nen Kopf, sprei­ze dei­ne Bei­ne und beu­ge sie in den Knien. Begin­ne, dei­ne Kli­to­ris zu rei­ben. Du kannst lang­sam oder schnell, hart oder sanft vor­ge­hen – was immer sich für dich gut anfühlt.

Für vagi­na­len Sex in die Hocke gehen

Wenn du auf der Suche nach einem explo­si­ven Orgas­mus bist, soll­test du die Hocke aus­pro­bie­ren. In der Hocke ist es ein­fa­cher, dei­nen G‑Punkt zu fin­den, der sich etwa 2 bis 3 Zen­ti­me­ter in dei­nem Vagi­nal­ka­nal befindet.

JETZT LESEN  Was kann Sexologicaler Bodywork tun, um mein Leben zu verbessern?

Hocke dich so hin, dass dei­ne Fer­sen die Rück­sei­te dei­ner Ober­schen­kel berüh­ren. Dann fängst du an, dei­ne Fin­ger oder dein Spiel­zeug in dei­ne Vagi­na zu schie­ben und dabei immer tie­fer zu gehen.

Mische ver­schie­de­ne Bewe­gun­gen, von strei­cheln­den über krei­sen­de bis hin zu ein- und aus­fah­ren­den Bewegungen.

Selbstbefriedigung Analspiel: 

Dog­gy Style mit dem Gesicht nach unten

Wenn es um Anal­spie­le geht, eröff­net dir die Hünd­chen­stel­lung mit dem Gesicht nach unten so viel Vergnügen.

Die­se Stel­lung gibt dir den nöti­gen Raum, um dei­ne Fin­ger oder ein Spiel­zeug mit einer Hand in dei­nen Hin­tern ein­zu­füh­ren, wäh­rend du dich mit der ande­ren reibst.

Stel­le dich auf alle Vie­re und lege dich mit dem Gesicht nach unten auf dein Bett oder den Boden, so dass dein Hin­tern höher in der Luft liegt.

Lege einen Arm um dei­nen Rücken, um dei­nen Anus zu errei­chen, wäh­rend du den ande­ren Arm unter dei­nen Kör­per legst, damit du dei­ne Kli­to­ris berüh­ren kannst.

Anale Selbstbefriedigung nimm den Kopf herunter
Für die ana­le Selbst­be­frie­di­gung nimm den Kopf herunter

Für die Kom­bo und die ero­ge­nen Zonen, ver­su­che den Pre­tend Lover

Stell dir den Pre­tend Lover als Cow­girl für eine Per­son vor.

Leg dei­nen Lieb­lings­dil­do oder ‑vibra­tor auf dein Bett und lass dich hin­un­ter, bis du ein Gefühl fin­dest, das dir gefällt – ent­we­der Pene­tra­ti­on, Kli­to­ris oder beides.

Viel­leicht musst du dei­ne Hän­de benut­zen, um dein Spiel­zeug zu sta­bi­li­sie­ren. Rei­te dein Spiel­zeug so schnell oder so lang­sam, wie du willst. Rei­be gleich­zei­tig dei­ne Kli­to­ris oder spie­le mit dei­nen Brust­war­zen am Ende die­ser Solo-Session.

Du willst es wild trei­ben? Pro­bie­re die Reflexion

Die Spie­ge­lung ist eine groß­ar­ti­ge Mög­lich­keit, dei­nen Kör­per und das, was dich anmacht, wirk­lich zu entdecken.

Setz dich vor einen Ganz­kör­per­spie­gel mit einer gro­ßen Tube Gleit­gel. Ver­tei­le das Gleit­mit­tel auf dei­nem gan­zen Kör­per – Brüs­te, Bauch, Innen­schen­kel und Vul­va – und fah­re mit dei­nen Hän­den über die­se ero­ge­nen Zonen.

Knei­fe, drü­cke, zie­he, zie­he, rei­be – tu, was immer sich gut anfühlt und ach­te dar­auf, was dich wirk­lich heiß und erregt macht.

Eine sexy Solo-Ses­si­on muss kein Vor­spiel beinhal­ten. Anstatt gleich mit den ers­ten Berüh­run­gen los­zu­le­gen, kannst du es auch lang­sam ange­hen las­sen und dei­ne ande­ren Sin­ne kit­zeln lassen.

Wie Du Dich zur Selbstbefriedigung antörnen kannst

Wenn du auf das geschrie­be­ne Wort stehst

Ero­ti­sche Geschich­ten sind nicht nur unter­halt­sam zu lesen, son­dern sie las­sen dich auch dei­ne sinn­li­che und sexu­el­le Sei­te entdecken.

Per­ver­se Lite­ra­tur ermu­tigt dich, zu phan­ta­sie­ren und sexu­el­le Freu­den auf eine siche­re und unter­halt­sa­me Art zu ent­de­cken. Auf Ero­tik Ebooks fin­dest du ein paar frau­en­freund­li­che Geschichten.

Wenn du eher visu­ell ver­an­lagt bist

Es dürf­te kei­ne Über­ra­schung sein, dass man­che Men­schen ger­ne Nack­tyo­ga Por­nos schau­en – und war­um auch nicht?

Das Anschau­en von Por­nos kann

  • dei­ne Libi­do steigern
  • Stress abbau­en
  • dei­ne sexu­el­len Nei­gun­gen gefahr­los ausleben

Bei Adult Time fin­dest du super sinn­li­che Ero­tik­fil­me – auch Por­nos für Frau­en, die auf anony­men Benut­zer­ge­schich­ten basie­ren (Abon­ne­ment erforderlich).

Pro­ble­me beim Abspie­len der Vide­os? Bit­te hier kli­cken »Gra­tis Nackt Yoga Club Fan« wer­den.

Wenn du lie­ber zuhörst

Sexy Klän­ge zu hören, kann genau­so erre­gend sein – wenn nicht sogar noch erre­gen­der – als Ero­tik­bü­cher zu lesen oder Por­nos anzu­se­hen. Audio lässt dei­ner Fan­ta­sie frei­en Lauf, wäh­rend du dich in den Details der Geschich­te verlierst.

Auf Audiobooks.com fin­dest du eine wah­re Fund­gru­be an ero­ti­schen Hörbüchern.

Mas­tur­ba­ti­on ist ein lus­ti­ger, sexy und siche­rer Weg, um dei­ne Wün­sche zu erfor­schen und her­aus­zu­fin­den, was dich anmacht.

Außer­dem hat Selbst­be­frie­di­gung so vie­le gesund­heit­li­che Vor­tei­le (Stress­ab­bau, bes­se­rer Schlaf, sexu­el­le Ent­span­nung), dass es kei­nen Grund gibt, sich nicht jeden Tag ein biss­chen Ver­gnü­gen zu gönnen.

Wenn du neu im Solo­spiel bist, ist das auch in Ord­nung. Es gibt kei­nen rich­ti­gen oder fal­schen Weg zu mas­tur­bie­ren, also nimm dir die Zeit, dei­nen Kör­per zu entdecken.

Das Wich­tigs­te ist: Mach das, was dir Spaß macht – und genie­ße jede Minu­te davon!

Wie fandest Du diesen Nackt-Yoga Artikel / Video?

/ 5 Bewer­tun­gen: 5

Your page rank: 

Viele unzensierte Nackt-Yoga & Fitness Videos und Fotos

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top
nackt yoga club logo
Spendiere mir einen Kaffee
und erhalte dafür
als Dankeschön
Neues Gratis Nackt Yoga Video