Die meist unterschätzte Nackt Yogastellung

Die am meis­ten unter­schätz­te Nackt Yogast­el­lung, die wir aber alle brau­chen und jeden Tag machen sollten.

Ob du es glaubst oder nicht, Nackt Yoga besteht nicht nur aus nach unten gerich­te­ten Hun­den und Kopfständen.

Tat­säch­lich sind eini­ge der vor­teil­haf­tes­ten Yogast­el­lun­gen für die meis­ten nack­ten Men­schen unglaub­lich ein­fach zu errei­chen. Frü­her war ich jemand, der glaub­te, dass man ein gewis­ses Maß an Beweg­lich­keit haben muss, um als tol­ler “Nackt Yogi” zu gelten.

Aber auch nach den vie­len Jah­ren, in denen ich Nackt Yoga prak­ti­zie­re und stu­die­re, betrach­te ich mich immer noch nicht als “Yogi”. Aber das ist ein ganz ande­res The­ma, auf das ich jetzt nicht ein­ge­hen will.

Ich will damit sagen, dass jeder – und ich mei­ne jeder – Yoga machen kann. Ich wür­de sagen, dass auch der täg­li­che Abwasch als Yoga ange­se­hen wer­den kann, wenn du dabei acht­sam und prä­sent bist und dir dei­ner Atmung bewusst bist. Aber auch hier schwei­fe ich ab.

Und so sehr ich auch einen guten Hand­stand oder eine Krä­he lie­be, sind das in der Regel nicht die Stel­lun­gen, die ich ein­neh­me, wenn ich mich hei­len und tie­fer mit mir und mei­nem Kör­per ver­bin­den will.

Und das ist für mich ein wich­ti­ger Grund, war­um ich Yoga nackt prak­ti­zie­re – um mich zu ver­bin­den. Beim Nackt Yoga geht es nicht um aus­ge­fal­le­ne Posen. Es geht nicht dar­um, wie viel Fle­xi­bi­li­tät oder Kraft wir haben – das sind nur ein paar Neben­ef­fek­te. Ganz beson­ders beim Nackt Yoga geht es dar­um, auf die Signa­le unse­res Kör­pers zu hören. Es geht dar­um, wie­der zu uns selbst zu kom­men – denn es ist so ein­fach, sich in unse­rem All­tag zu verlieren.

Nackt Yoga ist ein Werk­zeug, das wir nut­zen kön­nen, wenn es uns weh tut. Und es ist ein Ort, an den wir uns wen­den kön­nen, wenn wir mit den Tei­len von uns in Kon­takt tre­ten wol­len, die den meis­ten emo­tio­na­len Bal­last mit sich tra­gen. Aber ehr­lich gesagt kom­me ich mir albern vor, dar­über zu schrei­ben, “was Yoga ist”, denn Yoga kann alles sein. Und jeder, der Yoga nackt prak­ti­ziert, hat sei­ne eige­ne, indi­vi­du­el­le Erfah­rung damit, was es ist und war­um er es prak­ti­ziert. Beson­ders Nackt Yoga kann dazu füh­ren, dass wir uns leicht, offen und frei füh­len, aber auch, dass wir uns beschis­sen fühlen.

JETZT LESEN  Nacktsport: Nackt-Übungen sind nicht für jeden etwas

Aber ich fin­de, dass die ein­fachs­ten, leicht zugäng­li­chen Posen am meis­ten Klar­heit und Hei­lung brin­gen. Das liegt oft dar­an, dass wir uns hier der Stil­le hin­ge­ben und die Vor­stel­lung los­las­sen müs­sen, dass wir etwas tun müs­sen, anstatt zu sein.

Und es gibt vor allem eine Hal­tung, die wir alle brau­chen (und die wir jeden ver­damm­ten Tag machen soll­ten):

Reverse Nackt Yoga Pose: Viparita Karani - Beine an der Wand
Rever­se Nackt Yoga Pose: Vipa­ri­ta Kara­ni – Bei­ne an der Wand

Viparita Karan – Die unterschätzte Nackt Yogastellung

Die meist unterschätzte Nackt Yogastellung: Viparita Karani - Beine an der Wand nackt
Die meist unter­schätz­te Nackt Yogast­el­lung: Vipa­ri­ta Kara­ni – Bei­ne an der Wand nackt

Vipa­ri­ta Kara­ni (auch bekannt als “Bei­ne an der Wand” oder die am meis­ten unter­schätz­te Nackt Yogast­el­lung).

Ja, die­se Pose ist genau so, wie sie klingt. Du legst dich auf den Boden und stellst dei­ne Bei­ne an die Wand. Das war’s. Das ist die Pose.

Das klingt ein­fach, ja. Aber die Vor­tei­le sind tiefgreifend.

So kommst du in die am meis­ten unter­schätz­te Nackt Yogastellung:

  • Fin­de eine schö­ne, geräu­mi­ge Wand (duh).
  • Set­ze dich so auf den Boden, dass dei­ne äuße­re Hüf­te die Wand streift.
  • Lege dich auf die Sei­te und schie­be dei­nen Hin­tern so nah wie mög­lich an die Wand.
  • Dann drehst du dich um und legst dich flach auf den Rücken, und voi­là: die Bei­ne sind an der Wand.

Sobald du in die­ser Hal­tung bist, musst du nichts wei­ter tun, als zu atmen, zu füh­len und zu sein. Und das ist das, was mir am bes­ten gefällt – das Sein.

Video Play­list anzei­gen und Vide­os wäh­len durch klick auf 7 Übungen für Nackt Yoga am Strand Icon im Video Play­er.
Pro­ble­me beim abspie­len der Vide­os? Bit­te hier kli­cken »Gra­tis Nackt Yoga Club Fan« wer­den.

Es geht nicht um kör­per­li­che Kraft oder lächer­li­che Fle­xi­bi­li­tät. Es ist ein Ort, an dem wir uns ein­fach von der Erde hal­ten las­sen kön­nen, wäh­rend die Schwer­kraft die gan­ze Arbeit erle­digt. So ger­ne ich auch auf den Hän­den ste­he, ist dies zwei­fels­oh­ne mei­ne Lieb­lings­um­keh­rung – vor allem, weil sie uns auf so wun­der­ba­re Wei­se dar­an erin­nert, dass wir gar nicht so viel tun müs­sen, um die Vor­tei­le einer Sache zu genießen.

Hier sind nur eini­ge der Vor­tei­le, die die Bei­ne an der Wand bieten:

  • Ent­spannt den Kör­per und das Nervensystem.
  • Ver­bes­sert die Blut­zir­ku­la­ti­on (und erhöht den Blut­fluss zum Herzen).
  • Lin­dert Stress.
  • Lin­dert Schmer­zen im unte­ren Rücken (ja, bitte!).
  • Lin­dert Mens­trua­ti­ons­be­schwer­den.
  • Dehnt sanft den Rücken, den Nacken und die Kniesehnen.
  • Redu­ziert Ent­zün­dun­gen in den Füßen und Knöcheln.
  • Gibt einen Energieschub.
JETZT LESEN  Wie man eine Nacktyoga Göttin wird

Und das Wich­tigs­te: Es erin­nert uns dar­an, dass es in Ord­nung ist, weni­ger zu tun – und dass es sogar von Vor­teil ist, manch­mal weni­ger zu tun!

Wie fandest Du diesen Nackt-Yoga Artikel / Video?

/ 5 Bewer­tun­gen: 5

Your page rank: 

Viele unzensierte Nackt-Yoga & Fitness Videos und Fotos
0 +
Nackt Yoga Videos
0 +
Zufriedene Nackt Yogis
0 +
Nackt Yoga Fotos

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top
nackt yoga club logo
Spendiere mir einen Kaffee
und erhalte dafür
als Dankeschön
Neues Gratis Nackt Yoga Video