Wie man eine Nacktyoga Göttin wird

teilen auf:

Wir erforschen einen faszinierenden neuen Fitness-Trend, Nackt Yoga.

Wie eine Son­nen­erup­ti­on oder ein Sturm, Jen­ni­fer Kries, die Frau hin­ter der DVD Yoga Unbe­klei­det: Die God­dess Seri­es, ist defi­ni­tiv eine Natur­ge­walt. Ich prak­ti­zie­re seit über einem Jahr­zehnt Yoga, aber die Idee, Yoga nackt zu machen, kam mir erst nach einem Gespräch mit Kries.

Sie hat mich nicht nur dazu gebracht, dar­über nach­zu­den­ken und schließ­lich Nack­tyo­ga zu prak­ti­zie­ren – ein Aben­teu­er, das ich wie­der­ho­len wer­de -, son­dern sie hat mich dar­über hin­aus dazu gebracht, wirk­lich dar­über nach­zu­den­ken, was ich für mei­nen Kör­per empfinde.

Im Lau­fe der Jah­re hat Kries Yoga, Tanz und Pila­tes in ihrem Berufs­le­ben und in ihrer per­sön­li­chen Pra­xis kom­bi­niert. Sie begann als Tän­ze­rin und wur­de im Alter von 13 Jah­ren wäh­rend ihres Stu­di­ums an der School of Ame­ri­can Bal­let in New York mit Pila­tes ver­traut gemacht. Die­ses frü­he Mat­ten­trai­ning in Pila­tes ver­schaff­te ihr das, was sie als ihre “bio­ni­sche Geheim­waf­fe” bezeich­net – das Gefühl, dass sie sowohl künst­le­risch als auch ath­le­tisch unbe­sieg­bar war, denn die kraft­ver­stär­ken­den Effek­te erlaub­ten es ihr, “höher zu sprin­gen, sich schnel­ler zu dre­hen, grö­ße­re Risi­ken ein­zu­ge­hen, ohne sich der Aus­wir­kun­gen ganz bewusst zu sein”.

Yoga kam erst Jah­re spä­ter ins Spiel, als zu viel des Guten zu einer Neben­be­schäf­ti­gungs­ver­let­zung führ­te, und eine Osteo­path­in schlug ihr vor, Yoga zusam­men mit Pila­tes als Hil­fe zur Gene­sung auszuprobieren.

Yoga zwang sie, sich zu ver­lang­sa­men, mit ihrem Atem in Kon­takt zu kom­men und auf eine neue Art und Wei­se mit ihrem Kör­per in Bezie­hung zu tre­ten. “Es war das ers­te Mal, dass ich buch­stäb­lich in mei­nen Kör­per als eine Ein­heit ein­ge­führt wur­de, mit der ich auf alle Arten ver­bun­den war und die mei­nen Respekt ver­dien­te… Yoga lehr­te mich Geduld und Selbst­lie­be”, erklärt Kries. Wäh­rend Nack­tyo­ga noch nicht auf Kries’ Radar war, ver­stand sie sofort, dass Yoga das Poten­zi­al hat­te, ein “Kör­per-Lie­bes­be­wusst­sein” zu entzünden.

Zu Beginn unse­res Gesprächs stell­te ich Kries eine Fra­ge, die mich schon seit Tagen beschäf­tigt hat­te: War­um Nackt-Yoga? Dies führ­te zu eini­gen kom­ple­xen Beob­ach­tun­gen. “Es macht mich trau­rig, dass sich Frau­en ver­kramp­fen, wenn sie dar­an den­ken, sich aus­zu­zie­hen”, ant­wor­te­te Kries. Die­ses unan­ge­neh­me Gefühl ken­ne ich gut, und ich habe schließ­lich her­aus­ge­fun­den, dass Kries es auch kann­te. Obwohl Gedan­ken an Span­nung und Trau­rig­keit nicht die Ant­wort waren, die ich erwar­tet hat­te, öff­ne­ten sie die Tür zu einem Gespräch, in dem Wor­te wie “Frei­heit”, “Ermäch­ti­gung” und “Akzep­tanz” von ihrer Zun­ge roll­ten. Die Dis­kus­si­on dreh­te sich weni­ger um Nackt­heit und mehr um die Hei­lung von Kör­per­scham durch Yoga – durch eine “Revo­lu­ti­on des Mit­ge­fühls”, bei der wir uns gut füh­len, wenn wir Frau­en sind, und wir füh­len uns gut mit unse­rem Körper.

JETZT LESEN  4 Wege, wie Nacktyoga Ihnen zu stärkeren Orgasmen verhelfen kann

Wenn man Jen­ni­fer Kries heu­te sieht, kann man leicht anneh­men, dass sie sich nicht mit Kör­per­pro­ble­men her­um­ge­schla­gen hat oder dass sie sofort auf die Idee des Nack­tyo­ga kam, weil sie einen guten Kör­per hat, aber das ist nicht ganz rich­tig. Nack­tyo­ga war etwas, das sie nie in Erwä­gung gezo­gen hät­te, bis eine gute Freun­din vor­schlug, es aus­zu­pro­bie­ren, und sie tat es – mit uner­war­te­ten Ergeb­nis­sen. “Mein Selbst­be­wusst­sein über mei­nen Kör­per ver­flüch­tig­te sich ein­fach, weil die ande­ren Frau­en so ein­la­dend, respekt­voll, freund­lich und ent­spannt waren. Jede Schan­de, von der ich dach­te, ich wür­de mich ver­schwun­den fühlen”.

Wie man eine nackte Yoga-Göttin wird
Wie man eine nack­te Yoga-Göt­tin wird

Kries ver­wen­det eine Nackt­tauch-Ana­lo­gie, um die Unschuld der Nackt­heit zu ver­an­schau­li­chen und glaubt, dass das Yoga unbe­klei­det Frau­en wie­der mit jenem “Gefühl der Unschuld und Rein­heit und Freu­de ver­bin­den kann, das wir als Kin­der, als klei­ne Mäd­chen hat­ten, bevor das Leben mit ande­ren Men­schen – ins­be­son­de­re mit Erwach­se­nen – begann”. Nackt-Yoga, sagt sie, “ist eine der kraft­volls­ten Metho­den, die ich ken­ne, um reich­lich Selbst­lie­be, Mit­ge­fühl und Mut zu kultivieren”.

Wenn Sie jemals in den rus­si­schen Bädern oder viel­leicht in einer Sau­na waren, wis­sen Sie, dass nach einer Wei­le die Fremd­heit des Nackt­seins ver­schwin­det und, wie ein Freund es tref­fend for­mu­lier­te, “Haut wird nur Haut”. Kries hofft, dass das Nackt-Yoga allein zu Hau­se oder mit Freun­den die Frau­en dafür öff­nen wird, mit ande­ren Frau­en über ihren Kör­per zu spre­chen und schließ­lich einen Sinn für ihre eige­ne Schön­heit wiederzuentdecken.

Es gibt einen noch tie­fe­ren Grund, war­um Kries “sich gezwun­gen sah, die­se Serie zu schaf­fen”. Sie ist eine Über­le­ben­de des Miss­brauchs, und sie woll­te den Frau­en eine prak­ti­sche Mög­lich­keit bie­ten, ihren Kör­per zu hei­len, zu schät­zen und mit ihm in Kon­takt zu kom­men, damit sie gestärkt und heil durch die Welt gehen kön­nen. Nack­tyo­ga war ein Teil ihres eige­nen Hei­lungs­pro­zes­ses, begin­nend mit die­ser ers­ten Klas­se in San Fran­cis­co. Als sie die Asa­nas (Hatha-Yoga-Hal­tun­gen) durch­ar­bei­te­te, begann sie sich zu ver­än­dern. “Ich war von Emo­tio­nen über­wäl­tigt. Ich fühl­te mich end­lich so, als hät­te ich den Kampf auf­ge­ge­ben, die Kör­per­pan­ze­rung, die ich immer tra­gen muss­te, wur­de nicht mehr gebraucht… Ich fühl­te mich tief im Inne­ren glück­lich. Ich kann mit Zuver­sicht sagen, dass die­se Arbeit, mehr als alles, was ich je getan habe, dazu bei­getra­gen hat, mich auf eine Wei­se von mei­ner Ver­gan­gen­heit zu befrei­en, die ich mir nie hät­te vor­stel­len können”.

JETZT LESEN  Nacktyoga für einen besseren Schlaf

Wenn Sie glau­ben, Sie brau­chen den per­fek­ten Yoga­kör­per, um Yoga unbe­klei­det zu machen, dann brau­chen Sie das nicht. Wäh­rend die auf der DVD vor­ge­stell­ten Trai­ner erstaun­li­che Nack­tyo­ga-Kör­per haben, behaup­tet Kries, dass dies kein Stan­dard der Per­fek­ti­on ist, an den man sich hal­ten muss. “Frau­en sol­len wie Frau­en aus­se­hen, mit Fleisch auf den Kno­chen.” Die Serie wur­de mit Blick auf ech­te Frau­en und für alle Erfah­rungs­ebe­nen ent­wi­ckelt, wobei Posen und Atem­übun­gen ver­wen­det wur­den, um das zu errei­chen, was Yoga am bes­ten bewirkt – Ver­jün­gung und Ent­span­nung, wäh­rend Kraft, Aus­dau­er und Fle­xi­bi­li­tät auf­ge­baut wer­den. Der von Kries ent­wi­ckel­te Zusatz­nut­zen besteht dar­in, dass die Hal­tun­gen, Bewe­gun­gen und Atem­tech­ni­ken so gestal­tet sind, dass sie eine Kör­per­lie­bes­ver­bin­dung kul­ti­vie­ren und ent­fa­chen. Wäh­rend Kör­per­scham im Kern erfah­rungs­be­dingt, sozio­lo­gisch und kul­tu­rell sein kann, glaubt Kries, dass das von ihr ent­wi­ckel­te tan­tri­sche Hatha-Vin­ya­sa-Yoga ein per­fek­tes Mit­tel ist, um sie zu überwinden.

Hatha Vin­ya­sa Yoga. Hatha Vin­ya­sa Yoga Ein kör­per­li­cher, dyna­mi­scher Yoga-Stil, in dem die ver­schie­de­nen Kör­per­hal­tun­gen im Yoga (Asa­nas) flies­send inein­an­der über­ge­hen. Die Bewe­gun­gen wer­den vom Atem geführt. Vin­ya­sa Yoga ist inten­si­ves Yoga.

Tan­tra wird seit lan­gem mit auf­se­hen­er­re­gen­der Sexua­li­tät in Ver­bin­dung gebracht, aber im Sans­krit ist sei­ne eigent­li­che Bedeu­tung “Expan­si­on”, und es ist Teil des in die­ser Serie ver­wen­de­ten Yoga. Wenn sie, wie hier, in vol­lem Umfang genutzt wird, setzt sie eine Ener­gie­form namens Kun­da­li­ni frei, die nicht nur das Wur­zel-Cha­kra, das mit “gesun­der” Sexua­li­tät asso­zi­iert wird, son­dern alle sie­ben Cha­k­ren öff­net. Die Kom­bi­na­ti­on von Tan­tra und Kun­da­li­ni mit Hatha Vin­ya­sa ist Per­fek­ti­on für Kries, der sagt: “Es ist viel­leicht die effek­tivs­te und wun­der­bars­te Kom­bi­na­ti­on von Yoga­prak­ti­ken, die ich je erlebt habe… Sie erzeugt gleich­zei­tig unglaub­li­che Ener­gie, Kraft, Frie­den und Ausstrahlung.

Sei­en wir ehr­lich: Es kann schwie­rig sein, in der heu­ti­gen Gesell­schaft eine Frau zu fin­den, die ihren Kör­per ganz und gar liebt. Zunächst mag es so aus­se­hen, als ob das Aus­zie­hen der Klei­dung, das Her­aus­neh­men der Ker­zen und das unbe­klei­de­te Yoga das Letz­te sind, was Ihnen hilft, Ihre Kör­per­pro­ble­me zu lösen. Aber viel­leicht kann es durch­aus eine heil­sa­me Erfah­rung sein, wenn Sie sich von Ihren Feh­lern und Ängs­ten ablen­ken und sich wie­der dar­auf kon­zen­trie­ren, in Ihrem Kör­per zu sein und ihn zu genie­ßen. Es kann zu Ver­än­de­run­gen inspi­rie­ren oder zumin­dest ein biss­chen Spaß machen. Es war für mich.

Wie fandest Du diesen Nackt-Yoga Artikel / Video?

/ 5 Bewer­tun­gen: 5

Your page rank: 

Viele unzensierte Nackt-Yoga & Fitness Videos und Fotos

2 thoughts on “Wie man eine Nacktyoga Göttin wird”

  1. Pingback: Nacktyoga Schülerinnen legen Hemmungen und Kleidung ab für Nackt-Yoga - Elkes Nackt Yoga Club

  2. Pingback: Was ist Tantra Yoga? - Elkes Nackt Yoga Club

Leave a Comment

Your email address will not be published.

Scroll to Top
nackt yoga club logo
Spendiere mir einen Kaffee
und erhalte dafür
als Dankeschön
Neues Gratis Nackt Yoga Video