Zensur von Frauen mit großen Brüsten

teilen auf:

Zensur zielt auf nackte Frauen mit großen Brüsten

Als Naturistin mit großen Brüsten bin ich in den sozialen Medien mit oft mit der Zensur von Nacktfotos konfrontiert. Heutzutage ist es nicht von Vorteil, große Brüste zu haben. Irgendwelche anderen übergroßen Körperteile zu haben, hilft. Alles, außer Brüste.

Zensur von Frauen mit großen Brüsten
Zensur von Frauen mit großen Brüsten

Insgesamt gibt es einige strenge Regeln für Nacktheit in den Medien und sozialen Medien auf der ganzen Welt. Ironischerweise ist die größte Kunst aller Zeiten oft nackt. Museen zensieren die größten Gemälde und Kunstwerke nicht. Genauso wenig wie das Internet. Wenn es gemalt oder aus Stein ist, ist es von der Zensur genehmigt, doch ein geschmackvolles Foto ist nicht würdig. Von da an wird es nur noch verrückter…

Auf der einen Seite verkaufen dir Medien und Social Media die Idee, Body Positivity zu umarmen, den weiblichen Körper nicht zu sexualisieren, nicht zu verurteilen. Auf der anderen Seite kann eine selbstbewusste hübsche Frau, die Nacktbilder macht, leicht cybermobbt und gebannt werden.

Wenn eine Frau mit kleinen Brüsten ein Nacktbild auf Social Media postet, ist das in Ordnung. Wenn eine Frau mit großen Brüsten das tut, wird das Bild markiert und entfernt. So viel zum Thema Body Positivity, von dem die sozialen Medien ständig predigen. Ist es Body Positivity, so urteilend zu sein?

“Kein Körpertyp sollte anders behandelt werden. Große Brüste zu haben ist normal und sollte nicht gehasst werden”

Lolita Cordin

Frauen mit großen Brüsten verdienen es, genauso fair behandelt zu werden wie Frauen mit Übergröße, Frauen mit kleinen Brüsten und alle anderen Frauen. Warum ist die Nacktzensur so selektiv und diskriminierend?

Nacktheit ist eine Form der Kunst und sie ist hier, um zu bleiben. Es gab sie schon vorher und die größten Talente der Welt haben Frauen mit großen Brüsten gutgeheißen, sie haben sie nicht diskriminiert. Es scheint, dass wir nur rückwärts gehen und versuchen, die Welt und die menschliche Natur neu zu erfinden.

Zensur von Frauen mit großen Brüsten

Als Naturistin empfinde ich das Nacktsein als das schönste Outfit, das es gibt. Ich sehe die menschlichen Körper schön, wie sie sind. Ich vergleiche Menschen nicht und urteile nicht. Jeder ist würdig. Für mich sollte kein Körpertyp anders behandelt werden. Große Brüste zu haben ist normal und sollte nicht gehasst werden. Kunst sollte so gesehen werden, wie sie ist, und sie sollte nicht zensiert und beurteilt werden. Wie können wir körperpositiv sein, wenn wir überall Nacktzensur haben und alles verdammt noch mal sexualisieren. Bei Body Positivity geht es nicht um das. Es ist ein körpernegatives Verhalten.

Unsere Gesellschaft muss die Wahrnehmung von Nacktheit ändern und damit auch die wertende Wahrnehmung von großen Brüsten. Frauen sollten andere Frauen mit allen Körpertypen unterstützen. Das ist die reinste Form von Freiheit und Körperfreundlichkeit. Es zeigt Vertrauen und Selbstakzeptanz. Wir schämen uns nicht für Männer mit kleinen oder großen Hoden, warum werden dann Frauen so behandelt? Die Nacktzensur funktioniert nicht so, wie sie sollte, sie behandelt nicht jeden fair und deshalb sollte sie gar nicht existieren.

JETZT LESEN  Interview mit Nackt-Yogalehrerin Anya
Wie fandest Du diesen Nackt-Yoga Artikel / Video?

/ 5 Bewertungen: 4.5

Your page rank:

Viele unzensierte Nackt-Yoga & Fitness Videos und Fotos
0 +
Nackt Yoga Videos
0 +
Zufriedene Nackt Yogis
0 +
Nackt Yoga Fotos

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top